Donna Leon – Eine Amerikanerin in Venedig

Besonders Liebhaber von Kriminalromanen haben bestimmt schon vom berühmten Commissario Brunetti gehört. Donna Leon, die amerikanische Autorin, die diese Figur erfunden hatte, wurde am 28. September 1942 in New Jersey geboren. Nachdem sie ihr Studium in Amerika beendet hatte, erteilte sie Englischunterricht. Zwischendurch war sie außerdem als Reisebegleiterin in Rom tätig. 1981 zog sie nach Venedig, wo sie seither ein eher zurückgezogenes Leben führt.

Das Einzigartige von Venedig ist, dass sich der Verkehr fast ausschließlich auf dem Wasser abspielt, den Kanälen. Es gibt keine Trams und keine U-Bahn, nur Wasserbusse, sogenannte Vaporetti. Mit dem Zug gelangt man direkt auf die Insel, dem Bahnhof Venezia, Santa Lucia. Danach geht es nur noch mit den Vaporetti oder zu Fuß weite­r. Die auf Holzpfählen gebaute Stadt bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den Markusplat­z, den Dogenpalast, die Rialtobrücke, die Glasbläserei von Murano (Inselgruppe in der Nähe von Venedigs Altstadt) und viele mehr.

Ihren ersten Roman mit Commissario Guido Brunetti schrieb Donna Leon nach einem Opernbesuch im Teatro La Fenice, nachdem sie vom Tod des Dirigenten Herbert von Karajan erfuhr. Er wurde 1992 mit dem Englischen Titel „Death at La Fenice“ veröffentlicht. Die deutsche Übersetzung „Venezianisches Finale“ kam ein Jahr später auf den Markt. Danach entstand ein Bestseller nach dem anderen, in dem Guido Brunetti einen Mordfall aufklärt. Donna Leons Kriminalromane wurden in über 30 Sprachen übersetzt, jedoch nicht ins Italienische, weil sie in Venedig unerkannt bleiben wollte.

In ihren Romanen beschreibt sie die Lagunenstadt so detailliert, dass man das Gefühl hat, wirklich dort zu sein. Auch die einheimische Küche thematisiert sie immer wieder durch die Szenen, in denen Brunettis Familie gemeinsam auf ihrer Dachterrasse isst. Donna Leon veröffentlichte sogar ein Kochbuch unter dem Titel "Bei den Brunettis zu Gast".

Viele Romane von Donna Leon wurden verfilmt. Die Rolle von Brunetti spielte zunächst Joachim Król und später Uwe Kockisch. Neben der Aufklärung von Mordfällen werden auch immer wieder traumhafte Bilder von Venedig gezeigt. 

Seit 1992 bringt sie regelmäßig neue Romane heraus. Ihr neustes Werk “Endlich mein“ (Brunettis 24. Fall) wird Ende 2015 erhältlich sein.

Mael­

Donna Leon – Eine Amerikanerin in Venedig
Venedig Donna
Created by www.7sky.de.

Pension Forsthaus mit Parkanlage

Feiern Sie Ihre Hochzeit in idyllischer Wald- und Teichlandschaft mit Parkanlage, Bühne und Tanzfläche, ein Paradies für Urlauber, Geburtstags- und Hochzeitsgäste in waldreichen Umgebung im Niederlausitzer Land. Übernachtung in rustikalen Blockhäusern und Ferienhäusern, Vermittlung von Hochzeitskutschen, gut bürgerliche Küche, Wild und Grillspezialitäten in: 3 […]
weiterlesen =>

Ferienwohnung in Dresden Weixdorf

Komplett eingerichtete, gemütliche Ferienwohnung für 2 bis 4 Personen in familiärer Atmosphäre am Stadtrand von Dresden Nähe Flughafen mit Bad/WC, Fernseher und Radio, separater Eingang, Parkplatz im Grundstück, Grillplatz-, Fahrrad- sowie Poolbnutzung möglich, Bettwäsche vorhanden. Günstig gelegen für Ausflüge zu Fuß, mit Rad, Bus, Bahn oder Auto zu den schönsten […]
weiterlesen =>

Allein in der Höhle des Mohren

ich werde allein gehen; diese guten Leute bilden sich ein, daß ihre große Göttin Luna herabgekommen sei, um ihnen einen Besuch zu machen, ich werde durch ihren Aberglauben geschützt. Habt also keine Furcht, und bleibe ein Jeder auf dem ihm angewiesenen Posten. Das Geschrei der Eingeborenen nahm mehr und mehr zu; sie verlangten immer energischer das Einschreiten des […]
weiterlesen =>

Montagmorgen, dunkle Wolken, blasser Garten Eden

Vom Gebirge Vöglein jetten Und Bewölkung so blitzschnell, Gedanken durchfliegen Die Vögel und den Wind. In einigen Nächten ist der Zugang zu diesem unterirdischen Gewölbe am Berge deutlich sichtbar. Der Mönch verschwindet und schreit Klagerufe aus. Nun fuhr er ins Städtchen hinein, wo man ihn längst erwartet hatte. So hatte der Postknecht anhand den wohlgemeinten […]
weiterlesen =>

Ich nahm eine der Patronen heraus

und that, als ob ich lud. Dann zielte ich in die Höhe und gab den Zweig an, von welchem fünf Galläpfel verschwinden sollten. Ich drückte fünfmal los, und die Aepfel waren fort. Das Erstaunen dieser einfachen Leute war grenzenlos. Wie vielmal kannst du mit diesem Gewehre schießen? fragte mich der Anführer. So vielmal, als ich will. Und hier mit diesen kleinen […]
weiterlesen =>

Zusage bezüglich der Aufrechthaltung der Landesverfassu

Angenommen wurden die Vorlagen über Revision der Gemeindeordnung, über eine Erweiterung des Gesetzes bezüglich der Zusammenlegung der Grundstücke und über Ufer- und Wasserbau und die Zugeständnisse, welche die Regierung den Bauunternehmern der Werrabahn in Aussicht gestellt hatte. Am 16. Decbr. wurde der Landtag geschlossen. Der Landtagsabschied aber enthielt die […]
weiterlesen =>

Gesicht und Augen

O Sonne, brich mit deiner Glut Auch in den andern Wald, Wirf deine Strahlen in Gesicht und Augen Verhärmter Menschen, Entzückend und erlösend! Bald, o Sonne, bald! Quelle: Einsiedler und Genosse von Bruno Wille Berlin 1894 www.zeno.org Zenodot Verlagsgesellschaft mbH Ihre Häuser haben die Gestalt eines Bienenkorbes von sechs bis sieben Meter im Durchmesser. Der […]
weiterlesen =>

Morgenbote, Wald und Herz erklingt

Die Lerch als Morgenbote Sich in die Lüfte schwingt, Eine frische Reisenote Durch Wald und Herz erklingt. O Lust, vom Berg zu schauen Weit über Wald und Strom, Hoch über sich den blauen Tiefklaren Himmelsdom! Und so ward die Flamme gedämpft, das Herz des Schlosses erhalten, u. obwohl in der Stadt einige verwundet u. getötet, desgleichen vom Feuer ergriffen u. vom […]
weiterlesen =>

Man begreift leicht den Schmerz Nab

und der klebrigen, welche sich dem unerschrockenen Cyrus Smith so innig angeschlossen hatten, jetzt, da es unmöglich schien, ihm Hilfe zu bringen. Entweder hatte der Ingenieur sich jetzt schon allein gerettet und eine Zuflucht auf der Küste gefunden, oder er war für immer verloren!- Wenn er aber dort wäre! erwiderte Nab und zeigte nach dem Oceane, dessen furchtbarer […]
weiterlesen =>

Reisen
Urlaub erleben Abenteuer und Erholung
reisen + lernen + informieren

Ich bin erst siebzehn und muss noch zuhause in der Schmiede mithelfen da kann ich nicht einfach abhauen." Darauf antwortete er:" Warum denn nicht? Ist es dir nicht aufgefallen, dass aus eurem Dorf schon seit mehreren Stunden Rauch aufsteigt?" Erst jetzt fiel es Merian auf der ganze Himmel über ihm war verdunkelt.Was hatte das zu bedeuten. Ist womöglich ein Brand im Dorf ausgebrochen. Er musste sofort nach Hause. Als er aufstehen wollte bemerkte er wider, dass er festgebunden war. Erzürnt sagte er laut:"Lassen sie mich gehn ich habe ihnen nichts getan und ihre Geschichte glaube ich ihnen sowieso nicht. Ich will zurück in mein Dorf." "Junge, ich glaube du verstehst es noch nicht.In deinem Dorf wimmelt es nur so von Orks.Sie haben alles gepllündert und jeden getötet ich glaube nicht dass deine Eltern überlebt haben." Merian wurde ganz ruhig. Er wusste, dass der Mann die Wahrheit sagte. Schon lange Trieb ein großer Orkstamm in dieser Gegend sein Unwesen und niemand konnte diesen Geschöpfen einhalt gebieten,außer die Armee aber die war mit anderen Feinden beschäftigt als ihr kleines Dorf zu beschützen. Ein Tiefer Ring der Trauer schloss sich um ihn. Der Nebel wogt mit wandelbarem Walten, Jetzt dicht verwebt, vom Winde jetzt zerstreut. Stets wechseln Berg und Thal ihr luftig Kleid, Und formlos ruhn im Schleyer die Gestalten. Wird's freundlich oder feindlich sich entfalten? Noch weiß ich's nicht; es schwankt von Lust zu Leid, Von Nacht zu Licht mein Herz im ewgen Streit Und will umsonst die flücht'gen Bilder halten. Doch schon zerrinnt die rege Zauberwelt; Schon zeigt der Berge Stirn sich minder trübe, Schon läßt die Flur im bunten Glanz sich schauen. Wohl starrt vom nächt'gen Reif das weite Feld; Doch freundlich steigt der Sonnenstrahl der Liebe Am Himmel auf und wärmt die kalten Auen. Sie ist ein von spürbarem Elan getragenes Dokument der Aufklärung. In Pennsylvania bildete der Grundrechtskatalog, ebenfalls noch 1776 geschrieben, schon einen Teil der Verfassung selbst. […]
weiterlesen =>

Die Englisch-Lehrkräfte unserer Sprachschule sind größtenteils qualifizierte Englisch-Muttersprachler, z.B. aus den USA, Vereinigtes Königreich, Nation und Republik Südafrika. Überdies vereinnahmen wir hochmotivierte, fachkundige deutschsprachige Englisch-Dozenten, die meist ein Studium bei Fachrichtung Anglistik / Amerikanistik oder Lehramt Englisch absolviert haben und ebenso wie über pädagogisches Geschicklichkeit und Einfühlungsvermögen als auch umfangreiche Auslandserfahrung verfügen. Bei der Fundus der Englisch-Lehrkraft vermögen wir die Erwartungen der Teilnehmer berücksichtigen. Ein Teil der Lehrkräfte verfügt auch über Spezialkenntnisse auf ähnlichen Fachbereichen, z.B. über einen Hochschulabschluss bzw. ein abgeschlossenes Universitätsstudium auf wirtschaftlichem, technischem, naturwissenschaftlichem oder medizinischem Bereich. Diese zusätzlichen Spezialkenntnisse vermögen im fachspezifischen Englischunterricht optimal genutzt werden. […]
weiterlesen =>

Golfurlaub - Aktivurlaub, das Internetmagazin mit tollen Reise- und Ausflugsangeboten, Informationen für Exkursionen und Erholung in Europa, Asien und Amerika, günstige Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Zimmer buchen. Preiswert übernachten mit unseren Empfehlungen. Berichte, die Ihren Urlaub zu einem faszinierenden Erlebnis mit Spaß und Erholung machen. Genießen Sie die zahlreichen touristischen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten.

Created by www.7sky.de.
Created by www.7sky.de.
© 2023 Internetagentur www.7sky.de