Reiseland Deutschland

Reisen - Grenzstreitigkeiten Herzogthum Altenburg Deutscherzollverein Landtag

14.08.2014

Grenzstreitigkeiten mit dem Herzogthum Altenburg

Sein Sohn, Karl Friedrich, sicherte Aufrechthaltung der Verfassung und Regierung nach den Grundsätzen seines Vaters zu. Die politischen Aufregungen 1830 und 31 berührten Weimar fast gar nicht, doch kamen einige Weimarische Unterthanen wegen Theilnahme an politischen Verbindungen in Untersuchung. 1832 wurden langwierige Grenzstreitigkeiten mit dem Herzogthum Altenburg durch Tausch und Arrondirungen ausgeglichen. 1834 erschien ein neues umfassendes Erbfolgegesetz; die Verhältnisse der Juden wurden geregelt und ihnen die Erwerbung solcher Grundstücke in ihrem Wohnort gestattet, welche nicht landständische und grundherrliche Rechte haben; vom 1. Jan. 1834 an trat Weimar auch dem allgemeinen Deutschen Zollverein bei. Auf dem Landtage 1835-36 wurde die Annahme eines neuen Strafgesetzbuchs berathen und auf dem von 1838-39 die des neuen Sächsischen Criminalgesetzbuchs mit geringen Änderungen beschlossen; eine Beschwerde des Bischofs von Fulda, des Diöcesanen der Katholiken im Großherzogthum, daß nach einem früheren Gesetze der Weimarischen Regierung von 1823 die Kirche nicht neben, sondern unter dem Staate stehen sollte, was unvereinbar mit der Glaubenslehre, der Disciplin und den Rechten der Katholischen Kirche sei, wurde von den Ständen als unbegründet zurückgewiesen. 1841 trat auch in Weimar der 14-Thalerfuß ins Leben. Der neunte Landtag 1841-42 beschäftigte sich vornehmlich mit der Thüringischen Eisenbahn, soweit sie Weimar betraf, und ein Expropriationsgesetz wurde beschlossen; auch eine zweite von Eisenach und der Thüringer Bahn aus durch das Werrathal zum Anschluß an die Baierische Bahn, wurde schon damals berathen, kam aber erst 1845 zur Ausführung. Im Landtagsabschied wurde verfügt, daß künftig die Landtagsverhandlungen nicht mehr im Druck erscheinen sollten. 1842 wurden auch Differenzen über die Grenzen mit Meiningen ausgeglichen. Die Thätigkeit des Landtags von 1844 äußerte sich bes. in einem Antrag auf Erhöhung der Zölle zu Gunsten der Spinnereien und der Linnenindustrie, sowie auf Schiffbarmachung der Werra; betreffs der Thüringischen Eisenbahn erhielt die Regierung umfassende Vollmachten. Von nun an sollten auch die Landtagsprotokolle wieder veröffentlicht werden, doch nur die von den großherzoglichen Commissarien unterzeichneten und außerdem noch bes. censirte Protokolle. Im Jahre 1845 bildeten sich auch Deutschkatholische Gemeinden im Lande, aber die Regierung untersagte den Dissidentenpredigern alle für die bürgerliche Ordnung bedeutsamen gottesdienstlichen Handlungen und beauftragte protestantische Geistliche damit. Kaum hatte der am 21. Febr. 1847 eröffnete und nach langer Vertagung am 21. Febr. 1848 wieder zusammengetretene Landtag die Errichtung einer Landrentenbank und eine neue Proceßordnung berathen, als die Kunde von den Pariser Februarereignissen eintraf und nun auch Weimar in die allgemeine Bewegung hineingerissen wurde. Hatte sich das Land auch längst einer Verfassung zu erfreuen gehabt, so wußte man doch Beschwerden und Wünsche genug, und es wurde vom Landtag eine Petition an den Großherzog gerichtet, derselbe möge mit den übrigen deutschen Fürsten eine Vereinigung dahin treffen, daß überall die längst verheißenen Repräsentativverfassungen mit entscheidender Stimme der Stände bei Verwilligung und Verwendung der Steuern und bei der Gesetzgebung eingeführt, daß die Karlsbader und Wiener Conferenzbeschlüsse sammt den darauf gebauten Bundestagsbeschlüssen außer Kraft gesetzt, daß die Preßfreiheit nicht länger beschränkt, daß eine deutsche Nationalvertretung eingeführt und dabei die Verminderung und Umwandlung der stehenden Heere und gleichzeitig eine allgemeine Volksbewaffnung ins Auge gefaßt würden etc. Fast gleichzeitig aber war auch schon das Volk von der Bewegung erfaßt worden; überall gab es stürmische Bürgerversammlungen und besonders traten im Eisenacher Oberlande traurige Erscheinungen hervor, wo die meisten Forst- und Beamtenhäuser demolirt und die Beamten vertrieben wurden.

Quelle:
Pierer's Universal-Lexikon
Band 14
Altenburg 1862
www.zeno.org

weiterlesen =>

Werbung + Reise Links + Andere Informationen

Angebote für leistungsstarke, interessierte Schüler, Berufsschüler und Studenten - Begabtenförderung und zusätzlicher, außerschulischer Unterricht.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Zusätzlicher, außerschulischer Unterricht für leistungsstarke, talentierte bzw. überdurchschnittlich interessierte Schüler, bei dem Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt werden, die über den schulischen Lehrplan hinausgehen, z.B. Begabtenförderung in Mathematik, Naturwissenschaften und Sprachen durch hochqualifizierte Lehrkräfte mit Universitätsabschluss auf dem jeweiligen Fachgebiet. Individueller Informatikunterricht bei kompetenten Dozenten (meist Informatiker) - in der Regel am eigenen PC - auf allen Niveaustufen, z.B. zur Vermittlung von Programmierkenntnissen und zur fachgerechten Handhabung von Hardware und Software. Fachliche und / oder sprachliche Vorbereitung auf das zukünftige Studium bzw. die spätere berufliche Tätigkeit im relevanten Fach sowie individuelle Fremdsprachenausbildung zur Vorbereitung auf ein Auslandsstudium, Auslandspraktika bzw. eine Berufstätigkeit oder längere private Aufenthalte im Ausland. […]

Read more…

Ferienkursen, Ferien-Intensivkursen oder Wochenendkursen in Dresden-Nord und Dresden-Ost.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Die individuelle Nachhilfe für Schüler an unseren Sprachschulen kann auch in Form von Ferienkursen bzw. Ferien-Intensivkursen oder Wochenendkursen mit mehreren Unterrichtseinheiten pro Tag durchgeführt werden. Ferien- bzw. Wochenend-Intensivkurse sind vor allem dann empfehlenswert, wenn die Nachhilfe-Schüler in kurzer Zeit viel Unterrichtsstoff aufarbeiten müssen, z.B. bei einem Schulwechsel, nach längerer Krankheit bzw. nach längerem Unterrichtsausfall oder zwecks Vorbereitung auf eine Wiederholungsprüfung bzw. Nachprüfung. Interessenten, die Englischunterricht mit einer flexiblen Terminplanung und individuellen Gestaltung wünschen oder ihre Englischkenntnisse auf höherem Niveau (Stufe B2 bis C2) weiter entwickeln möchten, empfehlen wir den individuellen Englisch-Einzelunterricht unserer Sprachschule. […]

Read more…

Intensivkurse und andere Weiterbildungsmöglichkeiten für Erwachsene.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Konversationskurse in nahezu allen Fremdsprachen zur Vermittlung von Umgangssprache, Alltagsvokabular sowie zur Verbesserung der Fertigkeiten im freien Sprechen und verstehenden Hören sowie zum Abbau von Hemmungen bei der praktischen Anwendung der erworbenen Sprachkenntnisse. Wiederholungs- bzw. Auffrischungskurse als Intensivkurse zur Reaktivierung verschütteter Fremdspachenkenntnisse und zum raschen Wiedereinstieg in die Fremdsprache. Vorbereitung auf nahezu alle Sprachprüfungen im individuellen Einzeltraining, z.B. Intensivkurse in der englischen Sprache zur Vorbereitung auf Cambridge-Certificate-Prüfungen (alle Stufen: Preliminary, First, Advanced, Proficiency), IELTS, IHK-Prüfungen, TOEFL-Test, GMAT (Graduate Management Admission Test), Chamber of Commerce, Fremdsprachenkorrespondent, Übersetzer sowie Abiturprüfungen der Gymnasien in den Grundkursen und Leistungskursen, Fachabitur und Abschlussprüfungen der Mittelschulen / Realschulen. […]

Read more…

Sprachunterricht für Beruf, Tourismus, Urlaub, Alltag, Schule, Ausbildung, Studium, Bewerbung.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Der Umfang der Sprachkurse im Hinblick auf die Stundenzahl, Intensität und Lehrgangsdauer kann an unseren Sprachschulen flexibel festgelegt werden und ist abhängig von den Vorkenntnissen, Zielstellungen und zeitlichen Möglichkeiten der Teilnehmer. Für die Einzel-Nachhilfe für Schüler bis zur Klassenstufe 10 berechnen unsere Sprachschulen gegenüber dem Einzelunterricht für Erwachsene ermäßigte Lehrgangsgebühren, die zwischen 11,00 € und 13,00 € pro Schulstunde (= 45 Minuten) betragen, abhängig von der Gesamtstundenzahl, welche für die Nachhilfe gebucht wird. Individuelle Prüfungsvorbereitung, Nachhilfe zur Vorbereitung auf Abschlussprüfungen der Mittelschule bzw. Realschule sowie auf das Abitur und Fachabitur, einschließlich Vorbereitung auf Wiederholungsprüfungen bzw. Nachprüfungen, Unterstützung und Kontrolle beim Anfertigen der Hausaufgaben, Vorbereitung auf Leistungskontrollen, Klassenarbeiten und Klausuren ... […]

Read more…

Umgangssprache / Alltagssprache und Fachsprache / Berufssprache.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Die sichere Beherrschung der Grundlagen der Umgangssprache in einer Fremdsprache bildet die Basis für eine fachsprachliche Ausrichtung der Sprachkurse. Daher vermitteln wir an unseren Sprachschulen zunächst solide allgemeinsprachliche Grundlagen (Alltagskompetenz), bevor wir zur Vermittlung der Fachsprache (z.B. Wirtschaftsenglisch / Business English / technisches Englisch, medizinisches Englisch, naturwissenschaftliches Englisch) übergehen. Daher konzentrieren sich unsere Sprachkurse in der Anfangsphase auf die systematische Vermittlung von Grammatik (z.B. Satzbau, Zeitformen, Präpositionen) und Vokabular zu den wichtigsten Alltagsthemen. Die vermittelten Sprachkenntnisse werden in vielfältigen Übungen in Wort und Schrift angewendet und vertieft. Parallel dazu werden wesentliche Fertigkeiten im freien Sprechen, verstehenden Hören, Reagieren, Lesen und Schreiben trainiert und entwickelt. Auf diese Weise erwerben die Lernenden an unseren Sprachschulen zunächst die Alltagskompetenz in der Fremdsprache, welche die Basis für einen weiterführenden fachsprachlichen Unterricht bildet. […]

Read more…


Unterwegs in Sachsen + Umgebung

Hotel + Pension - reisen + lernen

Tourismus-Info - Ferienwohnungen

Restaurant - essen + trinken

Magazin-Portal-Seiten-Werbung



www.7sky.de
Fotos von pischty.hufnagel