Reiseland Deutschland

Reisen - Melanie

14.08.2014

Punschlied von Friedrich Schiller

Fernhin zu den selgen Inseln Richtet sie der Schiffe Lauf, Und des Südens goldne Früchte Schüttet sie im Norden auf.
Drum ein Sinnbild und ein Zeichen Sei uns dieser Feuersaft, Was der Mensch sich kann erlangen Mit dem Willen und der Kraft.­   <= = ­=>

Das Königreich Sachsen bis zum Wiener Kongreß.

Mit Friedrich Augusts II. Tod (5. Okt. 1763) löste sich die Verbindung mit Polen. Sein Sohn und Nachfolger Friedrich Christian leitete durch Sparsamkeit und neue Begründung des Staatskredits die Heilung ­des Landes von seinen Wunden aufs beste ein, starb aber schon 17. Dez. 1763. Sein Sohn Friedrich August III. (1763-1827), für den bis 1768 sein Oheim, Prinz Xaver, die Vormundschaft führte, setzte, unterstützt von dem trefflichen Minister Grafen Loß, das Werk des Vaters mit Umsicht und Erfolg fort. Für die Abtragung der Schulden wurde Sorge getragen, der Staatshaushalt (die jährliche Einnahme betrug 2,351,174 Thlr.) musterhaft geordnet, Gewerbfleiß und Handel unterstützt, Ackerbau und Viehzucht gehoben, der Bergbau durch rationellen Betrieb einträglicher gemacht. Die Rechtspflege und das Unterrichtswesen wurden gebessert. Da der Kurfürst auf die bayrische Allodialerbschaft Ansprüche erhob, so nahm er 1778 an Preußens Seite am bayrischen Erbfolgekrieg teil und erhielt im Frieden von Teschen 1779 eine Entschädigung von 6 Mill. Gulden, die er zur Einlösung verpfändeter Ämter und zur Errichtung einer Sekundogenitur mit 85,000 Thlr. Rente verwendete. Sachsen trat 1785 dem Fürstenbund bei, beteiligte sich aber am Kriege gegen Frankreich 1792 nur mit seinem Reichskontingent und schloß 1796 einen Neutralitätsvertrag. Im Krieg von 1806 stießen 22,000 Sachsen zu dem preußischen Heer Hohenlohes und fochten bei Saalfeld und bei Jena. Nach dieser Niederlage mußte es Sachsen als ein Glück betrachten, daß Napoleon ihm 17. Okt. gegen die Zahlung von 25 Mill. Frank Kriegskontribution Neutralität anbot. Im Frieden von Posen (11. Dez. 1806) nahm der Kurfürst die königliche Würde an, trat als souveräner Fürst dem Rheinbund bei und verpflichtete sich zur Stellung eines Bundeskontingents von 20,000 Mann; 20. Dez. erfolgte die Proklamation des neuen Königreichs Sachsen unter dem König Friedrich August I.
Die Gunst des kaiserlichen Protektors verschaffte dem neuen König den Besitz des im Frieden von Tilsit geschaffenen Herzogtums Warschau, das 1809 durch Neugalizien und Krakau vergrößert wurde; außerdem erhielt Sachsen 1807 den von Preußen abgetretenen Kottbuser Kreis, wofür es einige Ämter an das Königreich Westfalen abtrat. Dafür war Sachsen dem Willen Napoleons völlig unterworfen und opferte seine Kräfte an Menschen und Geld in dessen Eroberungskriegen auf. Während die sächsischen Truppen 1809 an der Donau gegen Österreich kämpften, durchzog das Streifkorps des Herzogs von Braunschweig das entblößte Land. 1812 rückten 21,000 Sachsen nach Rußland, kehrten aber, da sie dem 7. Armeekorps Reyniers und mit diesem der Schwarzenbergschen Armee beigegeben wurden, die weniger litt, meist nach der Heimat zurück. Als im Frühjahr 1813 die Verbündeten Sachsen als den ersten Rheinbundstaat zum Abfall von Napoleon aufforderten, wagte der König nicht, sich zu entscheiden, und floh nach Prag, während sich die sächsische Armee in die Festung Torgau zurückzog. Kaum aber hatte Napoleon den Sieg von Großgörschen erfochten, als der König zu ihm nach Dresden eilte (12. Mai) und ihm seine Truppen zur Verfügung stellte. Während dieselben bei Großbeeren und Dennewitz unglücklich kämpften und schwere Verluste erlitten, war Sachsen, besonders die Umgegend von Dresden, dann die von Leipzig, vom August bis zum Oktober Kriegsschauplatz. In der Schlacht bei Leipzig ging 18. Okt. zwar ein Teil der sächsischen Truppen zu den Verbündeten über, Friedrich August wurde aber gleichwohl, als er nach der Abreise Napoleons 19. Okt. in Leipzig zurückblieb, von den Verbündeten für kriegsgefangen erklärt und nach Friedrichsfelde abgeführt. Der russische General Fürst Repnin übernahm als Generalgouverneur die Verwaltung des Landes, das nach der Kapitulation von Dresden (11. Nov.) und Torgau (27. Nov.) und der Erstürmung Wittenbergs (13. Jan. 1814) vollständig in den Händen der Verbündeten war, und setzte die Kräfte desselben sofort zum fernern Kampf gegen Frankreich in Thätigkeit. Das reorganisierte sächsische Korps nahm unter dem Befehl des Herzogs von Weimar am Feldzug in den Niederlanden teil.
Sachsen war durch Verabredung zwischen Rußland und Preußen zur Entschädigung des letztern für seine Abtretungen polnischen Gebiets bestimmt; dem sächsischen Königshaus war ein Länderbesitz am Rhein zugedacht. Rußland überließ daher 8. Nov. 1814 das Generalgouvernement in Sachsen den preußischen Ministern v. d. Reck und v. Gaudy, und alle Anstrengungen des sächsischen Hofs und eines Teils der Bevölkerung für die Erhaltung Sachsens würden vergeblich gewesen sein, wenn nicht aus dem Wiener Kongreß der schlaue Talleyrand im Namen Frankreichs und der Legitimität für Sachsen eingetreten wäre und auch Österreich und England für die Erhaltung Sachsens, die dann auch eine Beschränkung der polnischen Erwerbungen Rußlands bedingte, gewonnen hätte. Nach langen und heftigen Verhandlungen, die im Januar 1815 beinahe zum Kriege geführt hätten, griff man im Februar zu dem Ausweg einer Teilung Sachsens; Preußen sollte die Niederlausitz und einen Teil der Oberlausitz (jetzt zu Schlesien und der Mark gehörig), den Kurkreis, den Thüringischen und Neustädter Kreis, Naumburg und Merseburg (jetzt der Regierungsbezirk Merseburg und ein Teil von Erfurt), zusammen 20,000 qkm mit 864,404 Einw., erhalten, der Rest, 15,000 qkm mit 1,182,744 Einw., Friedrich August als Königreich verbleiben. Nach längerm Sträuben mußte sich der König 6. April dem entschiedenen Willen der Mächte fügen, 18. Mai den Teilungsvertrag in Form eines Friedens mit Preußen abschließen und 22. Mai seine abgetretenen Unterthanen ihrer Pflicht entlassen; die definitive Auseinandersetzung zwischen Preußen und Sachsen über die Grenzen, Schulden, Stiftungen, Salzlieferung etc. erfolgte durch die Hauptkonvention vom 28. Aug. 1819.Kirnitzschtalbahn vom Stadtpark Bad Schandauer zum Lichtenhainer Wasserfall
Diese Lösung der sächsischen Frage erregte bei der Bevölkerung große Mißstimmung, da durch die Teilung seit Jahrhunderten zusammengehörende Länder auseinander gerissen und auch viele materielle Interessen gefährdet wurden. Ja, als in Lüttich der Befehl, die sächsischen Regimenter bei der Blücherschen Armee nach der nunmehrigen Staatsangehörigkeit zu teilen, ausgeführt werden sollte, widersetzte sich 2. Mai ein Grenadierregiment und bedrohte Blücher selbst; doch erfolgte nach Erschießung von sieben Rädelsführern die Teilung, und die in Osnabrück neuformierte sächsische Armee nahm, 16,000 Mann stark, 1815 noch an der Blockade von Schlettstadt und Neubreisach teil. Am 7. Juni kehrte der König Friedrich August nach Dresden zurück und trat 8. Juni dem Deutschen Bund bei. Mit der gleichzeitigen Stiftung des Zivilverdienstordens wurden neue Nationalfarben, Weiß und Grün, angenommen.

Reise Links

Werbung + Reise Links + Andere Informationen

Einzeltraining, Sprachkurse wie auch Firmenseminare in Berlin-Wedding.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Schwerpunktthemen der Sprachkurse für Mittelstufe (Aufbaukurse) an unserer Sprachschule: Verwendung der Zeitformen in der Futur wie auch Geschichte, Schöpfung zusammengesetzter Sätze (Haupt- und Nebensätze), Anwendung von Präpositionen in örtlicher sowie zeitlicher Relevanz, Adjektiven wie auch Adverbien, Vergleiche et cetera; eigene Geburtsstadt, Land der Autor wie auch Denker (landeskundliche Informationen wie auch Geschichte), Landeskunde des Ziellandes (z.B. Großbritannien, USA, Staat, Französische Republik ...) - Mediation von Kompetenz überzählig die Märchen, Hochkultur, Wirtshaus sowie Vereinbarungen des Ziellandes, persönliche berufliche Beruf bzw. Lehre / Studium, Berufsbezeichnungen, aktuelle Tagesthemen, Erläuterung von Fotos, Gebrauchsgegenständen wie Situationen, Gemäuer sowie Einrichtungen mit ihren Eigenschaften, Freizeitmöglichkeiten, touristische Tätigkeiten, Plan von Kreuzfahrten wie auch Ausflügen (Reisebüro), Sport, Naturereignis, Umwelt, Regionen, Zum Mediziner gehen, Körperglieder, Krankheiten wie persönliche Beschwerden, ärztliche Verfahrensweise, Anstalt, Unheil, Firma, Personenbeschreibungen (Aussehen, Gewand, Handeln etc.), eigenen Zukunftspläne, Exprimieren der eigenen Standpunkt (Zustimmung ebenso wie Ablehnung), Einreichen von Ratschlägen, Kundtun von Lob, Besprechung, Begehren ebenso wie Geschmäcker, Exprimieren von Glückwünschen sowie Komplimenten, Verfassen von Ratschlägen, Verboten und Regeln, höfliche Bitten sowie höfliche Einspruch; Schöpfung von Fertigkeiten auf der grünen Wiese Kommunizieren und verstehenden Vernehmen, Schmökern, Drauf haben, Umreißen sowie Deuten mittelschwerer Inhalte zu diversen Fragestellungen. […]

Read more…

Deutsch als Fremdsprache (DaF) - Vermittlung von Umgangssprache, Alltagssprache und Fachsprachefür Wirtschaft, Technik, Naturwissenschaften, Medizin.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Deutschkurse für den Beruf bzw. Deutschkurse zur Vermittlung der Fachsprache auf unterschiedlichsten Gebieten, u.a. Deutsch für Wirtschaft bzw. Wirtschaftsdeutsch, Technik, Naturwissenschaften, Informatik (IT), Medizin, Tourismus, Gastronomie, Hotelgewerbe, Transport, Bauwesen. Deutschkurse als Firmenschulungen für ausländische Mitarbeiter deutscher Unternehmen in den Seminarräumen unserer Sprachschulen in Dresden-Striesen oder Dresden-Neustadt oder in der jeweiligen Firma vor Ort. Deutschkurse zur Prüfungsvorbereitung, d.h. effektive, individuelle Vorbereitung auf alle Deutsch-Sprachprüfungen in Wort und Schrift, u.a. Vorbereitung auf Test DaF, Deutsch-Mittelstufenprüfung und DSH-Prüfung für auländische Studenten. Vermittlung qualifizierter Nachhilfelehrer für Mathematik und Englisch sowie Privatlehrer und Nachhilfelehrer für Deutsch, Französisch, Physik und Chemie ... […]

Read more…

Fernstudium und Weiterbildung in Dresden.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Fernstudium und Weiterbildung in Dresden, Abendstudium, individueller Einzelunterricht in Sprachen, Naturwissenschaften, Wirtschaft, Informatik, Technik und anderen Fächern im Lernstudio und Sprachstudio in Dresden-Neustadt und Dresden-Striesen. Individuelle Nachhilfe in Sprachen und anderen Fächern für Schüler aller Klassenstufen und Schularten, Berufsschüler und Studenten, u.a. Nachhilfe in Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Latein, Mathematik, Naturwissenschaften (Physik, Chemie, Biologie, Biochemie), Informatik (IT-Schulungen, EDV-Grundkurse und EDV-Aufbaukurse etc.), BWL, VWL. Einzelunterricht zur Weiterbildung in fast allen Fremdsprachen und anderen Fächern mit flexibler inhaltlicher und terminlicher Gestaltung, auch als Fernstudium und Abendstudium oder privater Unterricht mit Hausbesuch. […]

Read more…

Individuelles Einzeltraining für Erwachsene, Sprachkurse als Einzelunterricht bzw. Privatunterricht mit Hausbesuch in Berlin, Potsdam und Umgebung.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Deutschunterricht für Ausländer bzw. Deutsch als Fremdsprache (DaF), auch Deutschkurse zur Vorbereitung auf DSH-Prüfung (Zugangsprüfung für ausländische Bewerber an deutschen Hochschulen und Universitäten) im Einzeltraining und weiterführende Sprachausbildung für Absolventen des Herder-Instituts oder Goethe-Instituts sowie Fortbildung für Teilnehmer der Integrationskurse, z.B. Lehrgänge zur sprachlichen Vorbereitung auf eine Berufsausbildung oder berufsbezogene Weiterbildung in der deutschen Sprache. Spezialisierte, individuelle Deutschkurse für Fortgeschrittene, z.B. Deutschunterricht (in der Regel Deutsch-Einzelunterricht) für DAAD-Stipendiaten mit fachspezifischen oder berufsbezogenen Inhalten (u.a. deutsche Fachsprache für Wirtschaft, Technik, Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften). […]

Read more…

The advantages and key objectives of our individual lessons in the German language at our language school in Berlin.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

The German teacher can focus 100 per cent of his attention on the student´s needs and objectives. Individual German lessons can also focus on preparing students for national or international language tests, such as the DSH test (DSH-Prüfung) for students who intend to study at a German university or college. Specific needs and requirements of the individual student can be met by a tailor-made programme of teaching. The student does not miss any German lessons if he is not able to turn up for an appointment because he has the opportunity of cancelling and postponing lessons free of charge. Practical language skills, such as speaking, listening, reacting, writing and understanding the spoken and written German language, are improved very fast. The intensity of the German lessons (e.g. once or twice per week, every second day, every day) and the duration of the German course are also planned according to the student´s needs. […]

Read more…

Our German courses and German lessons can mainly focus on .

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

speaking German correctly and fluently - listening comprehension - general or special German communication in speaking and writing - teaching colloquial language for everyday life and special language for business and your job - understanding and translating German texts dealing with a variety of topics - teaching and practising vocabulary and grammar - writing texts in German (reports, essays, letters, articles ...) - improving your German pronunciation - discussing, convincing and presenting - expressing your opinion - explaining your standpoint - developing negotiating skills - office communication in German (telephoning, writing business letters, making appointments ...) - repetition of vocabulary and German grammar - preparation for your job interview and all language examinations - additional German lessons for pupils, students and adults - Our language school does not charge any registration fees for the German lessons / German courses. […]

Read more…

Sprachschulen in Dresden vermitteln fundierte, anwendungsbereite Fremdsprachenkenntnisse .

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Firmenseminare in fast allen Sprachen können durch unsere Sprachschulen auch außerhalb Dresdens und Sachsens durchgeführt werden, z.B. Firmenkurse in Berlin, Potsdam, Halle, Leipzig, Chemnitz,Jena, Erfurt, Schwerin, Rostock, Frankfurt, München, Nürnberg, Düsseldorf, Köln, Dortmund, Duisburg, Stuttgart, Hannover, Bremen, Kiel und Hamburg. Kommunikationstraining in Wort und Schrift (z.B. Alltagskommunikation oder Geschäftskommunikation) - Vermittlung von Vokabular zu vielfältigen Themen und soliden Grammatikkenntnissen - Umgangssprache und Fachsprache (z.B. für Wirtschaft, Technik, Naturwissenschaften, Medizin) - Landeskunde - Vermittlung von Sprachkenntnissen für die Bürokommunikation (z.B. Telefonsprache, allgemeiner Schriftverkehr und Geschäftskorrespondenz) - Vorbereitung auf Urlaub im Ausland und Sprachreisen - Verhandlungssprache - Konferenzsprache - Präsentationen - Textverständnis - Übersetzungstechniken - fachspezifischer bzw. berufsbezogener Informationsaustausch und vieles mehr - Unverbindlicher Probeunterricht zum Kennenlernen unserer Sprachschulen und Dozenten kann jederzeit kurzfristig organisiert werden. […]

Read more…

Hauptthemen unserer Deutsch-Aufbaukurse für die Mittelstufe sowie Deutschkurse zur Auffrischung und Reaktivierung, Niveaustufen B1 und B2.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Lexikalische Schwerpunkte: Aussagen zur eigenen Person - u.a. Name, Alter, Familienstand, wichtige Angaben zum Lebenslauf, Kinder und Verwandte, Freunde, Bekannte, Beruf, Ausbildung, Hobbys, Interessen, Freizeitgestaltung, Zukunftspläne, Vorlieben und Abneigungen; Tagesablauf - Ablauf des eigenen Alltags, Gewohnheiten, regelmäßige Tätigkeiten auf Arbeit und im Haushalt; Vermittlung wichtiger landeskundlicher Kenntnisse über Deutschland - Geschichte, Kultur, Traditionen, Politik, Wirtschaft, Geografie, Klima etc.; Tiere und Pflanzen; Lebensmittel - Speisen, Getränke, Mahlzeiten; bei Bedarf sprachliche Vorbereitung auf Urlaub in Deutschland bzw. anderen deutschsprachigen Ländern und Sprachreisen; Entwicklung einfacher Fertigkeiten im freien Sprechen und verstehenden Hören; Lesen, sinngemäßes Übersetzen und Schreiben einfacher deutscher Texte zu vielfältigen Themen; Vermittlung von Vokabular und Redewendungen zu Alltagsthemen, wie z.B. häusliche Umgebung (Wohnung, Einrichtungsgegenstände, Haushalt, Hausarbeit, Haus, Garten) […]

Read more…

Sprachschule für die Vermittlung von Business Englisch / Wirtschaftsenglisch und Fachenglisch auf allen Niveaustufen in Berlin, Potsdam und ganz Brandenburg .

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Business Englisch für internationale Geschäftsbeziehungen bzw. Anbahnung internationaler Geschäftskontakte für Unternehmen in allen Branchen. Business Englisch für Führungskräfte, u.a. Wirtschaftsenglisch für Management und Finanzen. Business Englisch für Handel, Transport, Logistik, Import / Export. Business Englisch für Bewerbungssituationen in Wort und Schrift im In- und Ausland, u.a. sprachliche Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche bzw. Bewerbungsgespräche sowie korrektes, formgerechtes Erstellen aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen in englischer Sprache. Vermittlung von Fachenglisch bzw. berufsbezogenem Englisch, u.a. für Technik, IT-Branche, Medizin, Naturwissenschaften, Bauwesen, Architektur, Rechtswissenschaften, Hotelgewerbe, Gastronomie, Tourismusbranche etc. Business Englisch für Verhandlungen (verhandlungssicheres Englisch), Beratungs- und Verkaufsgespräche, Vertragsverhandlungen etc. […]

Read more…

Englischkurse für Erwachsene - Kompetenzstufe A1 bis C2.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Englischkurse als Englisch-Einzeltraining (ab 15,00 € / 45 Minuten) mit flexibler Terminplanung, individueller Schwerpunktsetzung und bedarfsgerechter Stundenzahl in unserer Sprachschule oder Englisch-Training als Privatunterricht beim Lernenden zu Hause, im Büro, in der Firma ... in Berlin, Potsdam und Umgebung, bei Bedarf als Englisch-Intensivkurse mit 10 bis 50 Unterrichtseinheiten pro Woche für schnelle Lernerfolge. Kommunikative Englischkurse in kleinen Gruppen mit maximal fünf Teilnehmern in Form von Englisch-Grundkursen bzw. Englisch-Anfängerkursen (English for beginners) sowie Englisch-Aufbaukursen bzw. Englischkursen für die Mittelstufe (English for intermediate learners) in angenehmer, entspannter Lernatmosphäre in unserer Sprachschule in Berlin-Mitte. Englisch-Intensivkurse mit allgemeiner oder fachspezifischer Ausrichtung für Privatpersonen und Unternehmen. […]

Read more…