Reichsacht gegen den Herzog Johann  Friedrich

1567 vollzog er als Kreisoberster gegen den Herzog Johann  Friedrich den Mittlern von Gotha die Reichsacht, in welche derselbe wegen der Grumbachschen Händel (s.d.) gerathen war, eroberte Gotha, nahm den Herzog gefangen u. erhielt für die Kriegskosten die Ämter Sachsenburg, Arnshaugk, Weida u. Ziegenrück (Affecurirte Ämter) zum Unterpfand. Da er aber durch diese Pfandstücke sich noch nicht hinreichend entschädigt fand, so brachte er es als Vormund der Prinzen des Ernestinischen Hauses 1573 dahin, daß ihm 5/12, der zu erwartenden u. 1583 wirklich erfolgten Hennebergischen Erbschaft abgetreten werden mußten. Durch die Sequestration der Mansfeldischen Besitzungen, welche er 1570 erwarb, sicherte er sich den Heimfall eines Theils dieser Grafschaft. 1568 brachte er noch Dippoldiswalde und Stolpen, 1579 das Amt Gommern an sich. In der innern Regierung des Landes zeigte Kurfürst August große Einsicht, viele fürstliche Güter und Klostergüter ließ er zerschlagen und in Erbpacht austhun, ersparte Summen gab er zu billigen Zinsen im Lande auf Darlehn, welche nicht gekündigt werden durften und deren Zinsen eine stehende Staatsrente bildeten. Mehr als 20,000 der Religion wegen aus den Niederlanden vertriebene Colonisten nahm er auf, welche die Tuchmanufactur hoben und die Baumwollenmanufactur im Lande begründeten; er ermunterte auch Acker-, Obst- und Weinbau, verminderte die Frohndienste und verordnete deren Ablösung in Gelde, gab eine neue Bergwerks- und Forstordnung, legte das Gestüt zu Graditz bei Torgau an, gab eine Münzordnung, setzte einen gewissen Zinsfuß fest, gab Wucherverbote und mehre Meßfreiheiten, ließ die Hauptstraßen verbessern und richtete eine Polizei ein, wodurch er den Handel hob; er verwendete auch viel Geld auf Bauten in Dresden u.a. Städten, sowie er den Königstein befestigte und die Schlösser Augustusburg und Annaburg bauen ließ; 1556 setzte er das Kammercollegium, 1559 das Appellationsgericht, 1570 das Obersteuercollegium u. 1574 das Geheimerathscollegium ein, gab auch ein neues von seinem Kanzler Krakau bearbeitetes Gesetzbuch, die Constitutionen, in welchen die alten Gewohnheitsrechte durch römische Rechtsnormen ersetzt wurden; 1562 führte er die Censur aller Druckschriften ein; 1580 verlegte er das Consistorium von Meißen nach Dresden und erhob es zum Oberconsistorium; machte auch eine neue Universitäts-, Kirchen- und Schulordnung bekannt; stattete die Universitäten durch Stiftung von Stipendien und Erhöhung der Besoldung der Lehrer aus und errichtete neue Lehrstühle, legte den Grund zu der Bibliothek und dem Grünen Gewölbe in Dresden etc. In den Kryptocalvinistischen Streitigkeiten (s.d.) neigte er sich erst zu der milderen Ansicht der Philippisten und setzte es auch durch Strenge durch, daß die Geistlichen im Kurstaate und in den Landen seiner von ihm bevormundeten weimarischen Vettern diese Auffassung lehrten; seit 1574 aber wandte er sich wieder dem strengen Lutherthum zu, und das Bestreben die unveränderte Augsburgische Confession zu erhalten hatte die Abfassung der Concordienformel (s.d.) zur Folge, welche 1580 in Dresden publicirt wurde, worauf mehre Staatsmänner und Theologen, wie Krakau, Peucer etc., als des Kryptocalvinismus verdächtig, eingekerkert wurden. Der Kurfürst starb am 11. Februar 1586.­

Quelle:
Pierer's Universal-Lexikon,
Band 14
Altenburg 1862
www.zeno.org

weiterlesen =>

Gotha Graditz
Created by www.7sky.de.

Pferdeberg und Ameisenberg bei Oybin - Wanderung

Etwa 5 Minuten unterhalb des Kurhauses Oybin den Thomasweg rechts ab, in 25 Minuten auf die Leipaer Straße. Wir biegen rechts ein und kommen nach 5 Minuten an den Sternweg (Markierung). Den Sternweg über den Rücken des Pferdeberges. Ostwärts gegenüber erhebt sich der spitze Kegel des Schuppenberges; uns zu Füßen liegt das Waldtheater. Der Kamm trägt die Schutzhütte […]
weiterlesen =>

Reisen
Urlaub erleben Abenteuer und Erholung
reisen + lernen + informieren

Am Anfang der Sprachausbildung in Unternehmen English / Wirtschaftsenglisch führen wir mit den Lernenden einen Einstufungstest durch, der Information über die sprachliche Ausgangsbasis, d.h. über die noch anwendungsbereiten Vorkenntnisse, der Lernenden gibt. Nach wie vor informiert eine Bedarfsanalyse die Lehrkraft außerdem, die Sprachtätigkeiten (z.B. Anrufen, Verhandeln, berufsbezogene Operation, formgerechter Briefwechsel, Produktvorstellungen in englischer Ausdrucksform, fachspezifischer Informationsaustausch) und thematischen Schlüsselbereiche im einzelnen Lernenden in der Kategorie Business English von spezieller Relevanz sind. Der Englischunterricht an der Sprachschule in Berlin-Mitte kann auch auf die Tatsache in Linie gebracht sein, die Teilnehmer auf konkrete berufliche Ereignisse und Projekt geordnet vorzubereiten, u.a. Fachvorträge, Gespräche, Dienstreisen, Tagungen, Ermitteln und Ausstellungen im englischsprachigen Ausland. […]
weiterlesen =>

Effektive Nachhilfe und Abiturvorbereitung in Fremdsprachen durch gezieltes Vokabel- und Grammatiktraining und vielfältige Hör - und Sprechübungen sowie Ãœbungen zum Textverständnis und Verfassen von Texten in der Fremdsprache. Außerschulischer Fremdsprachenunterricht, auch in einer weiteren Fremdsprache, die in der Schule nicht gelernt wird, z.B. Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Schwedisch, Dänisch, Russisch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Arabisch, Türkisch, Latein (auch Vorbereitung auf Latinum). Mündliches und schriftliches Kommunikationstraining zur Verbesserung der Ausdrucksfähigkeit der Abiturienten. Bedarfsabhängigen Zahl von Unterrichtseinheiten für den Nachhilfeunterricht, z.B. 10, 15, 20 Doppelstunden (je 90 Minuten), die zeitlich flexibel geplant werden können entsprechend den Bedürfnissen des Lernenden. Einzel-Nachhilfe für Schüler, Berufsschüler und Studenten bei qualifizierten Lehrkräften ab 11,00 € pro Unterrichtsstunde = 45 Minuten), inklusive Lehrmaterial! […]
weiterlesen =>

Business-Englischkurse mit variablen Schwerpunkten, Dauer, Intensität und Terminplanung angemessen den Bedürfnissen der Lernenden. Ausdehnung der Englischkenntnisse und Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schriftart durch individuelle, berufsbezogene Artikel und Aufmerksamkeit auf das Kernaussage. Business English wird an unserer Sprachschule in Berlin-Mitte auf allen Niveaustufen entgegengebracht. Geschäft English als Grundstufe des Wirtschaftsenglisch bis hin zum Unternehmen English für Fortgeschrittene, verhandlungssicheres Wirtschaftsenglisch auf höchstem Level. […]
weiterlesen =>

Aus dem gebrochnen Herzen fühl ich fließen Mein heißes Blut, ich fühle mich ermatten, Und vor den Augen wird's mir trüb und trüber. Und heimlich schauernd sehn ich mich hinüber Nach jenem Nebelreich, wo stille Schatten Mit weichen Armen liebend mich umschließen. Quelle: Heinrich Heine Lieder Sonette Junge Leiden - 1817-1821 Buch der Lieder Hamburg 1827 www.zeno.org Ich zöge gern mit Herz und Hand das flüchtge Schiff zurück zum Strand; Das Schiff zieht in die Ferne Doch meine Sehnsucht treibt es nur,Es flieht schon weit vom Land. Das Schiff zieht in die Ferne Nun wein ich mir die Wangen blaßUnd meine Augen blind. Mein Liebster spannt das Segel quer;Wie rauscht sein Kiel durchs wilde Meer! Das Schiff zieht in die Ferne Doch warum schlägt er auch dies Herz,Das nichts geliebt als ihn? Das Schiff zieht in die Ferne Ich weiß nicht, bringt ihn wiederum ein guter Wind mir her? Mein Liebster steuert südenwärts,Die Flut empfindet nicht den Schmerz; Das Schiff zieht in die Ferne Er führt so kräftgen RuderschlagUnd jeder trifft mein Herz. Schlag er das Meer nur immerhin,Das treulos ist und falsch von Sinn! Mein Liebster keck ist ein Matros,Er kämpft mit Wind und Wasserhof; Das Schiff zieht in die Ferne Von seinem Schiff und meiner Brust band er die Taue los. Was baut ich auch, ein töricht Kind,Auf Häuser, die entführt der Wind! So glücklich wer ein Herz gefunden! Unter ihnen ist das wunderbare Buch Mit Herz und frischer Brise, eine gründliche Dokumentation der Süderooger Historie, aus der ich einige Hintergrundinformationen und Fotodokumente zitiere. Sein pädagogisches Werk segelt unter der Flagge frühe Erlebnispädagogik in Form einiger Publikationen weiter. Die Pellwormer Schule trägt seinen Namen, und sein Grabstein an der Südseite der alten Kirche auf Pellworm ist noch erhalten. Riewerts arbeitete in den dreißiger Jahren als Pädagoge auf Süderoog mit und war später Rektor sowie Stadtarchivar in Husum. Eine Gedenkstätte in Form einer kleinen Fotoausstellung in der Deele des Hallighauses und ein Ausstellungsraum unterm Dach erinnern an Hermann und Gunvor Paulsens Jugendarbeit. Durch wörtlich wiedergegebene Texte belegt Riewerts auch eindrucksvoll den wunderbaren Sprachstil Paulsens, mit dessen Hilfe er seine Vision in ganz Europa bekannt machen konnte. […]
weiterlesen =>

Ich harre dein am alten Platz, - und weißt du's noch, herzlieber Schatz, weißt noch, wie du vor Jahresfrist allabendlich gekommen bist? Allabendlich im Dämmerschein ich harrte dein! Die wilden Apfelbäume standen in voller Blüte und wirkten gar kitschig. Das Hoffen auf gutes Wetter war vergebens, denn auch der letzte Tag versprach kein Sonnenschein. Beteiligt sind neben dem federführenden SWR auch WDR und BR-Alpha. Wobei unser Couchsurfing-Host die Region Skåne in Südschweden so beschrieb: 360 Tage im Jahr Wind und 5 Tage Sturm. Tatsächlich lässt sich das Jahr auch anders einteilen, zum Beispiel nach Naturphänomenen, genauer: nach dem Blühen und Reifen der Pflanzen. Gelohnt hat es sich allemal, denn die Küste von Südschweden ist atemberaubend schön. Das stark von Landwirtschaft geprägte Inland hat indessen auch seine Reize. Gerade in dieser Jahreszeit, wenn die abertausenden Rapsfelder und zahllosen Apfelbäume blühen, verwandelt sich das hügelige Land von Südschweden in einen sanften Garten. Die Küstenstädtchen blühen dann erst im Sommer richtig auf, wenn gestresste Stockholmer, Rentner und Urlauber in die vielen Ferienhäuschen und Zweitwohnungen ziehen. Als der Unvorsichtige aus seiner Ohnmacht erwachte, lag er draußen am Berge auf einem Feldrande. Jenseits des Grabens standen ruhig die Pferde mit dem Postwagen. Die Straßenbäume warfen eigentümliche, fast gespenstische Schatten. Der Postknecht raffte sich auf, in seinen Gliedern fühlte er furchtbaren Schmerz. Nur mit Müh und Not erkletterte er wieder seinen Kutschbock. Nun fuhr er in das Dorf hinein, wo man ihn längst erwartet hatte. Über das Erlebte schwieg er. Am andern Morgen findet er in seinen Taschen anstatt der Edelsteine und Goldstücke Lehmklumpen und kleine Feldsteine. So hatte der arme Postknecht durch seinen wohlgemeinten Dank das ihm winkende Glück verscherzt. Er ist seit jener Nacht noch oftmals am Berge, ein lustiges Stücklein blasend, vorübergefahren, aber den Gang zu dem im Berge verborgenen Schatze hat er nicht wieder gesehen. […]
weiterlesen =>

Unsere Sprachschule bietet: Englischunterricht, Französischunterricht, Spanischunterricht, Italienischunterricht, Portugiesischunterricht, Russischunterricht, Polnischunterricht, Tschechischunterricht, Ungarischunterricht, Bulgarischunterricht, Rumänischunterricht, Kroatischunterricht, Schwedischunterricht, Dänischunterricht, Arabischunterricht, Türkischunterricht, Griechischunterricht, Chinesischunterricht, Japanischunterricht, Koreanischunterricht, Vietnamesischunterricht, Indonesischunterricht (Bahasa), Lateinunterricht (auch Lateinkurse zur Prüfungsvorbereitung auf Latinum), Deutschunterricht für Ausländer (Deutsch als Fremdsprache, einschließlich Deutschkurse zur Vorbereitung auf die DSH-Prüfung), sowie Unterricht in weiteren osteuropäischen und asiatischen Sprachen. […]
weiterlesen =>

Golfurlaub - Aktivurlaub, das Internetmagazin mit tollen Reise- und Ausflugsangeboten, Informationen für Exkursionen und Erholung in Europa, Asien und Amerika, günstige Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Zimmer buchen. Preiswert übernachten mit unseren Empfehlungen. Berichte, die Ihren Urlaub zu einem faszinierenden Erlebnis mit Spaß und Erholung machen. Genießen Sie die zahlreichen touristischen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten.

Created by www.7sky.de.
Created by www.7sky.de.
© 2018 Internetagentur www.7sky.de