Königreich Sachsen, Staatsverfassung und Einwohner

Nach der Zählung vom 3. Dec. 1858 hatte das Königreich Sachsen 2,122,148 Einwohner, darunter 49,000 Wenden.

Der Religion nach ist die Mehrzahl lutherischen Glaubens, nächst welchen es noch 4170 Reformirte, 314 Anglikaner, 38,709 römische Katholiken (incl. des Königs u. seiner Familie), 1798 Deutschkatholiken, 243 Griechen u. 1419 Juden gibt. Die Zahl der Städte in Sachsen beträgt 142 u. die der Dorfgemeinden 3200 (incl. 66 Marktflecken u. 11 Bergflecken). Unter allen Staaten Deutschlands hat Sachsen die dichteste Bevölkerung (es kommen 7812 Seelen auf die Quadratmeile).

Staatsverfassung. Das Königreich Sachsen führt als Glied des Deutschen Bundes in dessen engerm Rathe 1, im Plenum 4 Stimmen, bildet mit Kurhessen, Nassau u. Luxemburg dessen 9. Armeecorps u. zwar die 1. Division desselben, indem es (seit 1849) 26,000 Mann Contingent stellt. Es ist ein unter Einer Verfassung vereinigter untheilbarer Staat, dessen Gebiet seit der Theilung vom Jahre 1815 aus den Resten der sogenannten Erblande u. des Markgrafenthums Oberlausitz besteht, mitwelchem deshalb eine Übereinkunst vom 17. Nov. 1834, wozu noch die Schönburgischen Receßherrschaften u. die Standesherrschaft Wildenfels kommen. Diese constitutionelle Monarchie beruht auf der mit den Ständen des Landes vereinbarten, nach den Ereignissen des Jahres 1849 in mehrfacher Hinsicht (bes. durch das Gesetz vom 5. Mai 1851) modificirten Verfassungsurkunde vom 4. Sept. 1831. Der souveräne, mit dem 18. Jahre mündige, in Dresden residirende König succedirt im Mannsstamme des Albertinischen Hauses Sachsen nach dem Rechte der Erstgeburt u. agnatischer Linealfolge aus ebenbürtiger Ehe; erst wenn der Mannsstamm des Sächsischen Hauses ausgestorben ist u. nach Erledigung der in der Erbverbrüderung getroffenen Bestimmungen geht die Erbfolge auf die weibliche Linie, nach der Nähe der Verwandtschaft mit dem letzten Regenten über; beim Regierungsantritt legt der König vor dem Gesammtministerium u. den Präsidenten beider Ständekammern den Verfassungseid ab, bezieht eine Civilliste von 570,000 Thlrn. (die Königin eine Apanage von 28,000 Thlrn.) u. übt alle Rechte der Staatsgewalt unter den verfassungsmäßigen Bestimmungen, auch über Kirchen, jedoch, so lange er der Katholischen Confession zugethan ist, nicht über die evangelischen Glaubensgenossen aus, welche letztere dann stets dem lutherischen Cultusminister nebst den andern Ministern derselben Confession (excl. des Kriegsministers) als den in evangelicis beauftragten Staatsministern zusteht. Eine etwaige Regierungsverwesung führt der volljährige, der Thronfolge nächste Agnat mit Hülfe eines Regentschaftsrathes. Der König führt den Titel König von Sachsen, sein ältester Sohn ist der Kronprinz u. führt gleich den übrigen Prinzen u. Prinzessinnen des Albertinischen Hauses den Titel Königliche Hoheit. Alle für das königliche Haus geltenden Familienrechte u. Bezüge ordnet das Hausgesetz vom 30. Dec. 1837. Der Hofstaat steht (nebst der Cabinetskanzlei) unter dem Ministerium des königlichen Hauses, welches die persönlichen Familien- u. Vermögensangelegenheiten des königlichen Hauses besorgt u. die Aufsicht über das vom Lande untrennbare königliche Hausfideicommiß hat, dessen Besitz von einem Regenten zum andern übergeht. Allen Landeseinwohnern sichert die Verfassungsurkunde Freiheit der Person u. Sicherheit des Eigenthums, freien Wegzug aus dem Lande, Gewissensfreiheit, gleiche Beiziehung zu den öffentlichen Abgaben u. zum Waffendienst, gleichen Anspruch auf alle Staatsämter etc., Christen u. Juden genießen (seit 1851) völlig gleiche bürgerliche Rechte, neue Klöster dürfen außer den beiden bestehenden in der Lausitz (s.u.) nicht errichtet, eben so wenig Jesuiten od. andere geistliche Orden zugelassen werden. Auch darf kein Sachse seinem ordentlichen Gerichte entzogen, ohne Grund verfolgt u. über den Grund seiner Verhaftung länger als 24 Stunden in Ungewißheit gelassen werden. Die Landesvertretung erfolgt durch die alle 3 Jahre berufene, in öffentlichen Sitzungen u. in 2 sich völlig gleichgestellten Kammern verhandelnde Ständeversammlung, deren Genehmigung für die Gesetzgebung, Steuererhebung u. den Abschluß von Anleihen erforderlich ist; sie berathet über alle Gegenstände des Landeswohls u. übt das Recht der Petition, Beschwerden u. der Ministeranklage beim Staatsgerichtshofe aus, während die Gesetzvorschläge vom Könige ausgehen. Die erste Kammer besteht aus den königlichen Prinzen u. 40 Mitgliedern, diese sind: 1 Deputirter des Hochstifts Meißen, der Standesherr zu Wildenfels, die Besitzer der 5 Schönburgischen Receßherrschaften durch Einen ihres Mittels, 1 Deputirter der Universität Leipzig, die Standesherren zu Königsbrück u. Reibersdorf, der evangelische Oberhofprediger, der Dekan des katholischen Domstiftes Budissin, der Leipziger Superintendent, 1 Deputirter des Stiftes Wurzen, die Besitzer der 4 Schönburgischen Lehnsherrschaften durch Einen ihres Mittels, 12 auf Lebenszeit gewählte Deputirte der Rittergutsbesitzer, 10 vom Könige ernannte dergleichen, die Bürgermeister zu Dresden u. Leipzig u. die Bürgermeister aus 6 vom Könige zu bestimmenden Städten.
Dresden Kreistage und Provinzialstände 00154
Für die, jede Landtagsperiode mit 1/3 erneute zweite Kammer werden 20 Rittergutsbesitzer, 25 Abgeordnete der Städte (jeder mit mindestens 400 Thlrn. jährlichem Einkommen od. nach Verhältniß der Städte 10-30 Thlr. Abgaben zahlend), 5 Abgeordnete des Handels- od. Fabrikstandes u. 25 der Bauern gewählt, von welchen letztern nur die wahlfähig sind, welche mindestens 30 Thlr. Steuern zahlen. Auch bestehen die ihre Kreistage haltenden Provinzialstände (Städte u. Rittergutsbesitzer) in dem ehemaligen Meißner, Leipziger, Erzgebirgischen u. Voigtländischen Kreise nach Maßgabe der Kreistagsordnung vom 10. Aug. 1821 noch fort, sowie der oberlausitzer Provinziallandtag nach Maßgabe des betreffenden Statuts vom 17. Nov. 1834. Zum Schutz der Verfassung besteht ein aus 6 von den Ständen u. 6 nebst dem Präsidenten vom Könige für jede Landtagsperiode ernannten Mitgliedern errichteter Staatsgerichtshof, welcher nach einem durch durch das Gesetz vom 3. Febr. 1838 geregelten Verfahren über Ministeranklagen, Wählbarkeit ausgeschlossener Kammermitglieder u. authentische Erklärung der der Verfassungsurkunde u. des Vertrags mit der Oberlausitz inappellabel richtet.

Pierer's Universal-Lexikon,
Band 14
Altenburg 1862
www.zeno.org
 

Koenigreich Sachsen
Created by www.7sky.de.

Göhren Ostseebad und Kneippkurort

Niemand kann am Weg in Göhren mit einem ausgewachsenen Stier kämpfen, wenn der nicht vorher zwei, drei Pferde erledigt hat, und nimmt er sie nicht an, so ist das für den Toreador eine böse Belastungsprobe. Das, was der Stier mit den Pferden macht, ist eine große körperliche Anstrengung für ihn, er arbeitet sich mit dem besten Teil seiner Kraft erst einmal an diesen […]
weiterlesen =>

Der Triumph in des Todes Armen

Und senket wild das starre Aug zur Erde. Doch plötzlich hebt er den gesenkten Blick, Nur drunten, ruft er, in des Todes Armen, Nur dort, dort wohnet Mitleid, wohnt Erbarmen, die Erde zittert. Das Gewölbe bebt. Nun fuhr er in das Dorf hinein, wo man ihn längst erwartet hatte. Der Gang endet in einem hohen und weiten Gewölbe. Über das Erlebte schwieg er. Von den Wänden […]
weiterlesen =>

Im Spätherbst

Es fallen von den Bäumen Die welken Blätter ab, Ich wandle still in Träumen Den Felsenpfad hinab. Die Wolken, wie sie jagen, Im Abendgolde blühn, Von Stürmen fortgetragen, Und in die Nacht verglühn! Bach Jahr Blumen Wandervogel Wandervögel In Schwärmen kommt gezogen Der Wandervögel Schar Dem Süden zugeflogen: Zu Ende geht das Jahr. Die Blumen an dem Bache, Vom […]
weiterlesen =>

Um neun Uhr Abends hielt er

Victoria unbeweglich über Msene, einer großen Vereinigung von Dörfern, die im Schatten kaum zu erkennen waren. Zuweilen zeigte der Wiederschein eines Sonnenstrahls, der sich im trüben Wasser verirrt hatte, regel mäßig vertheilte Gräben, und bei einem letzten Aufleuchten konnte der Blick noch die ruhige, düstere Gestalt der Palmbäume, Tamarinden, Sykomoren und […]
weiterlesen =>

Reisen im Schatten

Das ist ein lust'ges Reisen, Der Eichbaum kühl und frisch Mit Schatten, wo wir speisen, Deckt uns den grünen Tisch. Zum Frühstück musizieren Die muntern Vögelein, Der Wald, wenn sie pausieren, Stimmt wunderbar mit ein, Die Wipfel tut er neigen, Als gesegnet' er uns das Mahl, Und zeigt uns zwischen den Zweigen Tief unten das weite Tal. Da sah er den rötlichen […]
weiterlesen =>

Das Moor im Frühling

Oh du Geliebte, wenn ich je gedächte, dich einem Erdendinge zu vergleichen, so wählte ich den Berg unzähliger Leichen, so wählte ich das Moor und seine Nächte. Du schmutziger Knäuel bodenloser Schächte verborgen unter sammetseidenweichen und tief türkisenblaun Nymphäenteichen daß dich dein eigener Gestank umbrächte! Denn arg hast du mein Tölpelherz verführt mit deiner […]
weiterlesen =>

Liebe und Liebesweh

Die Lotosblume ängstigt Sich vor der Sonne Pracht, Und mit gesenktem Haupte Erwartet sie träumend die Nacht. Der Mond, der ist ihr Buhle, Er weckt sie mit seinem Licht, Und ihm entschleiert sie freundlich Ihr frommes Blumengesicht. Sie blüht und glüht und leuchtet, Und starret stumm in die Höh'; Sie duftet und weinet und zittert Vor Liebe und Liebesweh. Quelle: […]
weiterlesen =>

Veranstaltungsplan 700 Jahre Dresden Klotzsche

Klotzsche, Dorf in der Amtshauptmannschaft Dresden-Neustadt der sächsischen Kreishauptmannschaft Dresden, im Norden von Dresden, an der Dresdner Heide, der Linie Dresden-Görlitz und der Nebenlinie Klotzsche-Königsbrück der Sächsischen-Staatsbahnen, mit Lokalverkehr nach Dresden, hat (1895) 3215 Einwohner, Post, Telegraph, evang. Kirche, zahlreiche Villen von Dresdnern […]
weiterlesen =>

Reisen
Urlaub erleben Abenteuer und Erholung
reisen + lernen + informieren

Verbesserung der deutschen Rechtschreibung (Orthographie), z.B. Übungen zur Groß- und Kleinschreibung sowie Zusammen- und Getrenntschreibung, Schreibung von Eigennamen ... (insbesondere im Deutsch-Nachhilfeunterricht für die 3. Klasse bis 8. Klasse). Wichtige Regeln der deutschen Grammatik, z.B. Kommasetzung im einfachen und zusammengesetzten Satz, Hauptsätze und Nebensätze, Interpunktionsregeln in besonderen Fällen, Gedankenstrich, Semikolon, Klammer, Gebrauch der Konjunktion "dass", die deutschen Zeitformen (Präsens, Perfekt, Präteritum, Plusquamperfekt, Futur), der Konjunktiv, Aufzählungen, Appositionen, einfacher und erweiterter Infinitiv. Übungen zur Gliederung von Sätzen und Texten (vor allem in der Deutsch-Nachhilfe für die 5. Klasse bis 10. Klasse). Verbesserung der mündlichen und schriftlichen Ausdrucksfähigkeit, auch in Bezug auf den Unterricht in anderen Fächern, z.B. Naturwissenschaften und Gesellschaftswissenschaften. […]
weiterlesen =>

Englisch-Gruppenunterricht für Erwachsene - Englisch-Grundkurse bzw. Englisch-Anfängerkurse sowie Englisch-Aufbaukurse für die Mittelstufe bzw. Wiedereinsteiger. Individueller Nachhilfeunterricht für Schüler aller Klassenstufen, Auszubildende, Umschüler und Studenten in allen Fächern im Einzeltraining, z.B. effektive Mathematik-Nachhilfe, Deutsch-Nachhilfe, Englisch-Nachhilfe sowie Nachhilfeunterricht in anderen Fremdsprachen (u.a. Französisch, Spanisch, Russisch, Latein), Physik, Chemie, Biologie und Informatik, ab 11,00 € pro Schulstunde (= 45 Minuten) Einzelnachhilfe. Der individuelle Fremdsprachenunterricht kann allgemeinsprachlich oder teilweise bzw. sogar vollständig berufsbezogen und fachspezifisch ausgerichtet sein, z.B. Sprachkurse für Wirtschaft, Technik, Ingenieurwissenschaften, Informatik, Naturwissenschaften, Medizin, Bauwesen, Gastronomie, Hotelgewerbe, Tourismusbranche, Kultur und Kunst. […]
weiterlesen =>

The German teacher can focus 100 per cent of his attention on the student´s needs and aims.; The topics of the German courses and the priorities can be negotiated between the learner and the teacher or our language school.; Practical language skills, such as speaking, listening, reacting, writing and understanding the spoken and written German language, are improved very fast.; The student´s confidence in the everyday use of the language is increased by effective oral communication in the German language.; Specialized aspects of language teaching, such as business German, technical or scientific German, can be integrated or can be made the priority of the German course.; Topics which are of interest are discussed, depending on the student´s needs, e.g. politics, economics, education, sciences, medicine, history, culture, sports, arts, literature, tourism and travel.; Students have the opportunity to immerse themselves completely in the German language by speaking German throughout the course.; A profound grammatical knowledge, a wide range of German vocabulary combined with communicative competence and fluency in the German language are built up.; At the beginning of the individual German courses a detailed diagnosis concerning grammar, vocabulary and speaking skills is carried out in connection with an assessment of the students´ needs. Thus the students´ precise level of the language and his specific requirements are taken into consideration and are the basis of the individual curriculum for the German course.; Individual lessons can start any time throughout the year - in most cases already a few days after registration.; […]
weiterlesen =>

Im Dreißigjährigen Kriege stand er gegen Österreich, Anfangs für den Kurfürsten von der Pfalz, Friedrich V., dann in niederländischen und endlich in dänischen Diensten, wo er einen Theil des Tillyschen Heeres 1625 bei Nienburg schlug; dann unternahm er mit dem Grafen von Mansfeld den Zug nach Ungarn, starb aber dort 1626 in St. Martin. Da der zweite Bruder, Friedrich, 1622 bei Fleury geblieben war, so übernahm der dritte, Wilhelm, die Gesammtregierung, welche er schon in Abwesenheit Johann Ernsts geführt hatte. Auch er nahm Theil am Dreißigjährigen Kriege, trat aber 1635 dem Prager Frieden bei. Nach dem Aussterben der Linie Koburg-Eisenach fielen 4/6 von deren Besitzungen, welche in den Gebieten Gotha und Eisenach bestanden, an Weimar, indem Weimar, älteren Verträgen zu Folge, 2/6 vor Altenburg voraus hatte. Durch den hohen Park ging der Zug der Sterne, Jeder Stern eine kleine Laterne durch die Bäume trug. In deutscher Rechtssprache heißt ein Heimatloser Wildflügel und im Märchen wird ein im Walde gefundenes Kind Fundenvogel genannt. Anderwärts muß der Stiefsohn als wilder Walrabe umfliegen und erhält durch ein ähnliches Opfer seine rechte Gestalt zurück. Zeit- und Raumüberwinder, tragen sie uns in die Heimat der Ur-Urahnen des kleinen Sängers. Die armen Sterne, die über der Zeit hingehen, Fühlen nur von der Erdenliebe Lied und Düfte herwehen Und haben noch nie wie der Tag deine liebroten Wangen gesehen. Wie eine Traumeswand mit Händen unserer Seele wir schieben. Bisher hatte er schweigend und schwer atmend dagelegen, mich mit ernster Miene gemustert und das Benehmen Tschekunows mit Entrüstung verfolgt. Gleich nach ihm ging auf mich ein Kranker aus der Korrektionskompagnie zu und begann, mir zu versichern, daß er viele von den früher verbannten Adligen gekannt habe, die er mit Vor- und Vatersnamen nannte. Eine Teekanne hatte mir aber schon Micki aus dem Zuchthause durch einen der Arrestanten, die im Hospital zu arbeiten hatten, zu schicken versprochen. […]
weiterlesen =>

Präzise Spezifizierung der Erfahrungen des Lernenden (falls vorhanden) in Bezug auf Wortschatz, Grammatikkenntnisse und kommunikative Fertigkeiten durch einen Einstufungstest. Untersuchung der Schlüsselbereiche und Bedürfnisse des Lernenden im Englischkurs, z.B. Veredelung der Fertigkeiten im freien Austauschen und verstehenden Hören oder Erweiterung des allgemeinsprachlichen und / oder fachspezifischen Wortschatzes, Verhandlungssprache, besseres Textverständnis, Grammatiktraining, durch eine Bedarfsanalyse. Einzigartige Lehrplangestaltung im Englischunterricht an unserer Sprachschule auf der Grundlage der Resultate des Einstufungstests und der Bedarfsanalyse. Auswahl und Zusammenstellung von Unterrichtsthemen, die für den Lernenden von besonderem Interesse sind, z.B. Fremdenverkehr, generelle Alltagssprache, Alltagstrott, Fachenglisch für Beruf, Geschäftsleben (Business English / Wirtschaftsenglisch / Geschäftsenglisch), Bürokommunikation, Schriftverkehr, Telefonsprache. […]
weiterlesen =>

Lehrkräfte unserer Sprachschule in Berlin-Mitte sind überwiegend qualifizierte Englisch-Muttersprachler, z.B. aus den USA, Kanada, Großbritannien und Südafrika. Darüber hinaus stehen für unsere Englischkurse hochmotivierte, kompetente deutsche Fachkräfte zur Verfügung, die meist ein Studium in der Fachrichtung Anglistik / Amerikanistik oder Lehramt Englisch absolviert haben und sowohl über pädagogische Fähigkeiten als auch umfangreiche Auslandserfahrung verfügen. Bei der Auswahl der Lehrkraft für das Englisch-Training können wir die Wünsche des Lernenden berücksichtigen. Ein Teil unserer Lehrkräfte verfügt auch über Spezialkenntnisse auf anderen Gebieten, z.B. Technik, Wirtschaft, Medizin, Naturwissenschaften, und wird überwiegend im Bereich der fachbezogenen und berufsspezifischen Weiterbildung (Fachenglisch) sowie in spezialisierten Firmen-Sprachkursen eingesetzt. Büroleiterinnen und Lehrkräfte unserer Sprachschule in Berlin-Mitte stehen Ihnen gern während der Beratungs- und Anmeldungszeiten zu einem ausführlichen Informationsgespräch zur Verfügung. […]
weiterlesen =>

Golfurlaub - Aktivurlaub, das Internetmagazin mit tollen Reise- und Ausflugsangeboten, Informationen für Exkursionen und Erholung in Europa, Asien und Amerika, günstige Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Zimmer buchen. Preiswert übernachten mit unseren Empfehlungen. Berichte, die Ihren Urlaub zu einem faszinierenden Erlebnis mit Spaß und Erholung machen. Genießen Sie die zahlreichen touristischen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten.

Created by www.7sky.de.
Created by www.7sky.de.
© 2019 Internetagentur www.7sky.de