Reiseland Deutschland

Reisen - Sachsen Kursachsen

14.08.2014

Friedrich Schiller - Das Siegesfest

"Glücklich, wem der Gattin Treue Rein und keusch das Haus bewahrt, Denn das Weib ist falscher Art, Und die Arge liebt das Neue!" Und des frisch erkämpften Weibes Freut sich der Atrid und strickt Um den Reiz des schönen Leibes Seine Arme hochbeglückt.
"Böses Werk muß untergehen, Rache folgt der Freveltat, Denn gerecht in Himmelshöhen Waltet des Kroniden Rat!" "Böses muß mit Bösem enden, An dem frevelnden Geschlecht Rächet Zeus das Gastesrecht, Wägend mit gerechten Händen."   ­<= = ­=>


Kursachsen bis zur Teilung.

Seit der Erwerbung Thüringens durch den Markgrafen Heinrich den Erlauchten von Auswahl Meißen im J. 1263 (s. Auswahl Meißen, Markgrafschaft) besaßen die Wettiner ein zusammenhängendes Gebiet, das von der Oder bis zur Werra, vom Erzgebirge bis zum Harz reichte. Doch die in den deutschen Fürstenhäusern üblichen Teilungen riefen auch bei den Wettinern öfters Zerwürfnisse hervor. Heinrich trat noch bei Lebzeiten seinem ältesten Sohn, Albrecht dem Entarteten, Thüringen, dem zweiten, Dietrich, Landsberg, dem jüngsten, Friedrich dem Kleinen (gest. 1316), Dresden ab. Als Heinrich 1288 starb, fiel die Mark Meißen an Dietrichs Sohn Friedrich Tutta von Landsberg, und nach dessen Tod (1291) nahmen Albrechts Söhne Friedrich der Freidige und Diezmann seine Länder in Besitz. Allein König Adolf von Nassau, dem Albrecht aus Haß gegen seine Söhne die Landgrafschaft Thüringen verkauft hatte, und der die Mark Meißen als ein durch Friedrich Tuttas Tod erledigtes Reichslehen ansah, bemächtigte sich mit Gewalt beider Länder. Auch Adolfs Nachfolger, König Albrecht I., hielt den Anspruch auf diese Länder aufrecht; jedoch ein glückliches Gefecht bei Lucka (31. März 1307) und des Königs Ermordung retteten Friedrich und Diezmann den Besitz ihrer Erblande, deren Herrschaft Friedrich nach Diezmanns Ermordung (1307) und Albrechts des Entarteten Tod (1314) allein antrat; nur die Niederlausitz war 1304 an Brandenburg verkauft worden.

Friedrichs des Freidigen Sohn Friedrich der Ernsthafte (1324-47) war der letzte Alleinbesitzer der Wettinschen Lande. Ihm folgten seine drei Söhne Friedrich der Strenge, Balthasar und Wilhelm I., welche gemeinschaftlich regierten. Nach Friedrichs Tod jedoch (1381) teilten dessen Söhne Friedrich der Streitbare, Wilhelm II. (gest. 1425) und Georg (gest. 1402) mit ihren beiden Oheimen die Lande 13. Nov. 1382 so, daß jene das Osterland und Landsberg, Wilhelm I. Meißen und Balthasar Thüringen erhielten. Nach Wilhelms I. kinderlosem Tod (1407) wurde Meißen zwischen der thüringischen und osterländischen Linie geteilt.

Durch die Belehnung des Markgrafen Friedrich des Streitbaren mit dem Kurfürstentum Sachsen 1423 (s. Auswahl Sachsen, Sachsen 125), das zwar an Areal nicht sehr bedeutend, aber wegen der mit der Kurwürde verbundenen Vorrechte von Wichtigkeit war, gelangte das Haus Wettin zu größerer Bedeutung im Reich. Nicht bloß jene Vorrechte, sondern auch der Name Sachsen gingen seitdem allmählich auf die gesamten Wettinschen Lande über. Friedrich hatte die sächsische Kur zur Belohnung für seine eifrige Teilnahme am Kampf gegen die Hussiten erhalten, welchen er fortsetzte, doch so unglücklich, daß sein Heer 1425 bei Brüx und 1426 bei Aussig geschlagen wurde und sein Land von den Einfällen der Hussiten viel zu leiden hatte. Nachdem Friedrich noch die Burggrafschaft Meißen erworben, hinterließ er seine Lande zu gemeinschaftlicher Regierung Friedrich II., dem Sanftmütigen, der Kurfürst wurde (1428-64), Wilhelm III., Heinrich und Siegmund. Doch 1435 starb Heinrich, Siegmund trat 1437 in den geistlichen Stand, und 1440 fiel durch Friedrichs des Friedfertigen kinderlosen Tod Thüringen an die osterländische Linie zurück. 

...www.7sky.de für Ihre Werbung IM INTERNET
Mit Ihrer Werbung im Internet gewinnen Sie neue Kunden für ihre Pension, Gaststätte, Restaurant, Hotel, Unternehmen,
=> www.7sky.de
Die 7sky.de Intenetagentur unterstützt Sie durch die Bereitstellung von Links zu Ihrer Domain

Friedrich der Sanftmütige und Wilhelm teilten nun 1445 zu Altenburg so, daß Friedrich Meißen, Wilhelm Thüringen erhielt, das Osterland geteilt wurde, die Bergwerke gemeinschaftlich blieben. Doch hatte diese Teilung, bei der sich der von eigennützigen Räten aufgereizte Herzog Wilhelm benachteiligt glaubte, den verheerenden sächsischen Bruderkrieg zur Folge, der erst 1451 zu Pforta beigelegt wurde; ein Nachspiel desselben bildete der Sächsische Prinzenraub (s. d.). Friedrichs des Sanftmütigen Söhne, Kurfürst Ernst (1464-86) und Herzog Albrecht der Beherzte, folgten 1464 ihrem Vater gemeinschaftlich, erbten 1482 auch Wilhelms III. Lande und verstanden es, die Macht ihres Hauses nach allen Seiten hin auszubreiten. Zwei von Ernsts Söhnen erlangten die erzbischöfliche Würde, Albrecht zu Mainz, Ernst zu Magdeburg; Albrecht, dessen Sohn Friedrich 1498 Hochmeister des Deutschen Ordens wurde erwarb im Dienste des Hauses Habsburg Ehren und Vorteile, so 1483 die Eventualbelehnung mit Jülich und Berg und später die Erbstatthalterschaft von Friesland. Im Innern nahm der Bergbau auf Silber einen großartigen Aufschwung, vermehrte den Wohlstand und die Einwohnerzahl des Gebirges und förderte Handel und Verkehr. Durch kaiserliche Privilegien wurden die Leipziger Märkte zu Messen erhoben. Während die Städte ihre Verfassung ausbildeten und vom Landesherrn die eigne Gerichtsbarkeit erkauften, ward auch die Territorialgesetzgebung entwickelt und in Thüringen 1446, in Meißen 1482 eine Landesordnung erlassen; das kurfürstliche Hofgericht erhielt 1483 seinen bleibenden Sitz in Leipzig. Eine landständische Verfassung bildete sich, seitdem 1438 zuerst zu Leipzig eine Versammlung von Prälaten, Grafen, Rittern und Städten zusammentrat; diese bald regelmäßig berufenen Landtage bewilligten neue Abgaben, Steuern und Anleihen, übertrugen die Verwaltung der neuen Steuern einem ständischen Ausschuß u. beanspruchten, auch von den Landesherren bei wichtigen Angelegenheiten zu Rate gezogen zu werden.
Mißhelligkeiten zwischen den beiden Brüdern Ernst und Albrecht führten zur Länderteilung zu Leipzig (26. Aug. 1485), bei welcher der ältere Bruder teilte, der jüngere wählte. Ernst erhielt außer den Kurlanden Thüringen mit den fränkischen und vogtländischen Besitzungen und den einen Teil des Oster- und Pleißnerlandes, Albrecht den andern Teil desselben und Meißen. Die Teilung, welche 24. Febr. 1486 von Kaiser Friedrich III. bestätigt und 25. Juni durch den Naumburger Schied berichtigt wurde, trennte das Haus Wettin für immer in zwei Linien, die Ernestinische und die Albertinische.

 

Hoftheater - Semperoper - Dresden,
der herrlicher Renaissancebau wurde nach Sempers Entwurf von dessen Sohn Manfred für über 4 Millionen Mark ausgeführt, nachdem 1869 das vorige, ebenfalls von Semper erbaute Theatergebäude abgebrannt war.
Vor der Semperoper steht das Denkmal von Königs Johann als Friedensfürst, mit unbedecktem Haupt, im Königsmantel, das Szepter in der rechten Hand.



Reise Links
Werbung + Reise Links + Andere Informationen

Herstellung der Ordnung.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Das Militär feuerte auf die gewaltsam andringende Menge und es fielen mehre Todte und Verwundete. Das bald darauf zur Herstellung der Ordnung anrückende Bataillon der Bürgerwehr gerieth selbst in das Feuer des Militärs; dadurch steigerte sich die Erbitterung. Doch wurde auch ein zweiter Sturm des Volkes von den Truppen abgeschlagen. Als gegen 6 Uhr wiederholt an den König wegen Gewährung abgesendete Deputationen mit abschlägiger Antwort zurückkehrten, war die Stadt bereits allenthalben mit Barrikaden bedeckt und das Volk bewaffnet. Die provisorische Regierung benutzte dies, um sofort eine Bekanntmachung zu erlassen, daß das sächsische Militär zum Volke übergegangen sei; als sie jedoch nun auch die Auslieferung von Geschütz und Kriegsmaterial verlangte, war es gelungen, die bereits schwierig gewordene Mannschaft wieder in der Treue zu befestigen, so daß das Zeughaus bis zur Ankunft neuer Verstärkung gehalten werden konnte. Von Seiten der Aufständischen wurde die Waffenruhe zur Bereitung und Herbeischaffung von Munition und Verstärkung der Barrikaden benutzt; in immer sich verstärkender Zahl traf Zuzug von Außen ein. Inzwischen waren aber auch die Truppen von Leipzig und Chemnitz angelangt, so daß sich die Militärmacht auf 4000 Mann belief; Generallieutenant von Schirnding commandirte sie. Einen wesentlichen Beitrag leistete Hume mit der Widerlegung der Induktion. Die Enstehungsmechanismen müssen also weiter erforscht werden. Indes sei in den letzten Jahren damit begonnen worden, versuchsweise Warnungen vor Freak Waves herauszugeben, berichtet Rosenthal. Zum Beispiel produziert das Europäische Zentrum für Mittelfristige Wettervorhersage im englischen Reading globale Vorhersagen des Wellengangs, in denen die Wahrscheinlichkeit von Freak Waves berechnet wird. Ich fahre dich mit dem Pferdeanhänger hin und begleite dich. Fortschritte gibt es auch bei der Beobachtung der Riesenwellen. Wenn du möchtest, kannst du im Herbst an einem externen Kurs teilnehmen. Radarsatelliten wie der TerraSAR-X vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt vermögen den Seegang mit einer Auflösung von 1 bis 6 Metern zu scannen. Doch für eine Detektion, die zu brauchbaren Warnungen ausreichen würde, müssten solche Satelliten ein größeres Gebiet abdecken und häufiger die gleiche Gegend überfliegen, als es derzeit der Fall ist. Der neue gemeinsame Überfeind IS hat daran wenig geändert. Und was ich dir schon lange mal sagen wollte: Ich bin mächtig stolz auf dich. So bleibt Seeleuten bisher nichts anderes übrig, als Gegenden mit besonders hohem Wellengang, in denen Freak Waves auftauchen könnten, vorsichtshalber zu meiden. […]

Read more…

Mitgliedsbereich Zuckerstachel e.V. Förderverein für Kinder und Jugendliche mit Diabetes.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Förderverein für Kinder und Jugendliche mit Diabetes - Um betroffenen Kindern und Eltern einen weitgehend normalen Alltag zu sichern, sind aller zwei Jahre ca. 20 Stunden Management-Schulung zum Diabetes notwendig, eine Aufgabe, die im Rahmen der normalen medizinischen Betreuung nicht zu lösen ist. Ab 1995 führt unser Verein ein spezielles zweiwöchiges Schulungs- und Ferienlager für in zwischen 45 Kinder und Jugendliche mit Diabetes durch. Die Kinder können zusammen mit Gleichbetroffenen den Status des schwierigen Ausnahmefalls ablegen, Eltern wissen ihr Kind trotz des aufwändigen Umgangs mit der Krankheit in sicherer Obhut. Für beide Seiten bedeutet dies eine hilfreiche Atempause. In Deutschland sind wir die größte derartige Initiative ausserhalb einer medizinischen oder Kureinrichtung. Alle Ärzte und Betreuer arbeiten ehrenamtlich. […]

Read more…

Wälder und Bücher, überall suchte ich und fand sie.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Einsamer Baum - zersplissen ist mein Haupt, von schwarzem Wolkenwetter; Herbstwind und Regen raubt die abgestorbenen Blätter: So rag' ich ganz allein aus ödem Haidekraut und träume von dem Hain, der weit verloren blaut. Oft, wenn mit grimmer Wucht mich packt ein nächtlich Brausen, raff ich mit jähem Grausen zusammen mich zur Flucht; doch halten zähe Schollen mich an den Wurzeln fest. Da steh' ich nun mit Grollen, wild schüttelnd mein Geäst... Bruno Wille - Einsiedler und Genosse - Berlin 1894 […]

Read more…

Verehren Sie mich meine Damen.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Ich bin, obgleich ein Sohn der Göttin, doch ein guter Teufel. Joe glaubte sich verpflichtet, von Letzterem, einer Art sehr starken Bieres, zu kosten, aber seine Kehle konnte es, trotzdem sie gegen Branntwein und Whisky ziemlich abgehärtet war, nicht vertragen. Er schnitt eine furchtbare Grimasse, die indessen von seiner Umgebung als ein huldvolles Lächeln gedeutet wurde. Sodann vereinigten die jungen Mädchen ihre Stimmen zu einem schleppenden Gesang, und begannen rings um Joe einen Tanz auszuführen. Im Bereich der landeskulturellen Arbeiten, insbesondere durch die Kolonisation, Trockenlegung und Urbarmachung des Oder- sowie des Netze- und Warthebruchs mit der Ansiedlung großer Zahlen von Siedlern vor allem aus dem westlichen Reichsgebiet, erreicht aber auch Friedrich II. wirtschaftliche Fortschritte. So verdreifachen sich in seiner beinahe ein halbes Jahrhundert dauernden Regierungszeit die Staatseinnahmen Preußens von sieben Millionen auf rund 20 Millionen Taler. Die Wirkungen der für Preußen typischen Staatswirtschaft auf die ökonomische Entwicklung des Landes sind in der Forschung umstritten. Dieses Zitat wird heute meist in einem historischmoralischen Sinn verwendet. Tatsache ist aber, dass Preußen in den eineinhalb Jahrhunderten zwischen dem Ende des Dreißigjährigen Kriegs und den Napoleonischen Kriegen deutliche wirtschaftliche Fortschritte erreicht. Zur der Ausstattung jeder Legion gehörten daher auch Belagerungsgeräte. Der modernste Staat des 17. und 18. Jetzt teilen sie sich Ministerposten und Pfründen, was ein Fortschritt ist. Der Hebel bildete gleichzeitig den Wurfarm für das Geschoß. Jahrhunderts gehört um 1800 auch ökonomisch zu den am meisten entwickelten […]

Read more…

Winter Speisekarte - Schmiedeschänke - Die Gaststube mit gemütlicher familiärer Atmosphäre..

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Aus dem Suppentopf - Klare Entenconsommé, Entenkraftbrühe mit angeschwenkten Wintergemüse sowie Entenbruststreifen; Cremige- Tomatensuppe verfeinert mit Basilikum- Pesto und Croutons; Championcremesuppe verfeinert mit gehackter Petersilie und Sahne; zu allen Suppen reichen wir Ihnen Baguettebrot; Salate und Vorspeisen - Winterliche Salatkomposition von marinierten Winterlichen Gemüse, wie Karotten, Chicorée, Weißkohl, Rettich, umlegt mit zarten Feldsalat und hausgezogenen Keim Sprossen; Marinierter Chicorée Salat mit Orangenwürfeln und gehackten Wallnüssen, beträufelt mit pikant- süßen Himbeerdressing dazu Baguettebrot; Gebratene Rinderhüftstreifen auf gedünsteten Chicorée mit einem feinen Dijonsenf- Zwiebeldressing; Zartes Würzfleisch überbacken mit Käse, dazu getoastetes Baguettebrot und ein kleines Salatbukett; Cremige Championpfanne gebratene Champions verfeinert mit Zwiebeln, Schinkenwürfeln und einer Spur Knoblauch sowie frischen Rahm, überbacken mit Käse, dazu reichen wir Kräuterbaguette; Deftiges Bratenbrot mit Bratenscheiben belegtes Mischbrot, verfeinert mit Senf, Meerrettich und frisch gemahlenen Pfeffer garniert mit Gewürzgurken und Keimlingen, dazu reichen wir einen kleinen Salatteller; Herzhafte Käse- Gänseschmalzbrote mit eingelegten Champions, Knoblauch, und Paprika an einem bunten Salatbukett; Rührei mit Räucherlachssteifen auf gegrillten Weisbrotscheiben an einem bunten Salatbukett bestreut mit frischen Keimlingen und Frühlingszwiebeln; Zu unseren Keimlingen: Die knackig frischen Keimlinge verschiedener Pflanzensamen, - die Sprossen- sind sehr beliebt. Kaum ein anderes Gemüse ist - vor allem im Winter- so vitaminreich. Auch in einer so kurzen Zeit ist es nicht möglich sich selber Gemüse zu ziehen und zu ernten. Sprossen sind sehr kalorienarm, da sie viel Wasser enthalten, auch ihr Ballaststoffgehalt ist höher als der anderer Gemüsesorten. Die Keimlinge werden am besten roh oder nur ganz kurz erhitzt gegessen. So werden die Vitamine weitgehend erhalten und sie sind schön knackig. Unser Aktuelles Fischangebot entnehmen Sie bitte der Angebotstafel oder erfragen es bei Ihrer Bedienung. Vegetarische Gerichte - Gemüse Reispfanne, Gebratener Reis mit Streifen von Paprika, Möhren, Lauch, frischen Sprossen, Zwiebeln und scheiben von Champions verfeinert mit frisch gehackten Kräutern; Gegrillte Räucherlachsscheiben auf gemischten Salatblättern der Saison mit einem erfrischenden Dijonsenf- Dill- Dressing, dazu reichen wir Kräuterbaguette […]

Read more…

Jeff Cooper Hit and Run Strategie eine ertragreicheHandelsstrategie.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Eine kontinuierliche und ertragreiche Hit and Run Handelsstrategie, erprobte Handelsmethoden mit den Handelssignalen: Expansion BreakoutTM, 180'sTM1-2-3-4, Expansion PivotsTM, Gilligan's Island, BoomersTM, SlingshotsTM, LizardsTM, Jack in the Box und Reversal New Highs. Die Handelsstrategie Hit and Run eine kontinuierliche und ertragreiche Art des Trading, basiert auf einfachen und erprobten Handelsmethoden: Einstieg wenn die Aktie sich in einem Trend befindet (the trend is your friend), Gewinne mitnehmen, Verluste minimieren, die Risiken kennen. Eindeutig geregelte stop-buy und empfohlene stop-loss Kurse wirken der eigenen schwachen Psyche entgegen, der mit anderen Handelsstrategien schon so mancher Gewinn wieder zum Opfer gefallen ist. Die Strategien sind auf Aktienhandel ausgelegt, darauf sind die Kurse für stop buy oder stop loss ausgerichtet. Nehmen Sie diese Angaben sehr ernst, denn nur so können Sie die entscheidenden Vorteile für sich nutzen. Kaufen Sie erst wenn der Kurs für ein stop buy erreicht ist, nur dann handeln Sie im Trend. Berechnen Sie Ihre Positionsgröße nach dem maximal vertretbaren Verlustrisiko, setzen Sie Ihr stop loss ohne Wenn und Aber! Ein kleiner Verlust gehört zum traden dazu und ist schnell wieder ausgeglichen. Ein einmaliger großer Verlust kann jedoch den Ruin für Ihr Depot bedeuten. Die Handelssignale können direkt auf das Handeln mit Optionen, Optionsscheinen oder CFD's übertragen werden, Gewinne werden mit diesen Hebelprodukten viel schneller erreicht. Da der Kapitaleinsatz sehr viel geringer ist als beim Handel mit Aktien, halten sich die Verluste auch in engen Grenzen. […]

Read more…

3. Preis der Fine Star Verleihung 2008 - Persönliche Gedanken - Zuckerstachel e.V. .

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Förderverein für Kinder und Jugendliche mit Diabetes - Um betroffenen Kindern und Eltern einen weitgehend normalen Alltag zu sichern, sind aller zwei Jahre ca. 20 Stunden Management-Schulung zum Diabetes notwendig, eine Aufgabe, die im Rahmen der normalen medizinischen Betreuung nicht zu lösen ist. Ab 1995 führt unser Verein ein spezielles zweiwöchiges Schulungs- und Ferienlager für in zwischen 45 Kinder und Jugendliche mit Diabetes durch. Die Kinder können zusammen mit Gleichbetroffenen den Status des schwierigen Ausnahmefalls ablegen, Eltern wissen ihr Kind trotz des aufwändigen Umgangs mit der Krankheit in sicherer Obhut. Für beide Seiten bedeutet dies eine hilfreiche Atempause. In Deutschland sind wir die größte derartige Initiative ausserhalb einer medizinischen oder Kureinrichtung. Alle Ärzte und Betreuer arbeiten ehrenamtlich. […]

Read more…

Pflegedienst Mitschke.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Pflegedienst Mitschke - Große Wassergasse 10 Dippoldiswalde 01744 Ambulante Pflege, Kurzzeitpflege, Veanstaltungen für Senioren, Altersgerechtes Wohnen, wie betreutes wohnen, Notrufsystem, Fahrstuhl/Aufzug Tel.: 03504 615777 Fax : 03504 […]

Read more…

Dachstühle: Aufmaß, Werksplanung, Statik, Montage - Zimmerei Walther Ihr Meisterbetrieb in Pirna.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Zimmerei Walther Ihr Meisterbetrieb für Dachstühle: Aufmaß vor Ort, Werksplanung und Fertigung der Zeichnungen, berechnen der Statik, Zuschnitt in unserer Werkstatt, Montage auf Ihrer Baustelle. Weitere Leistungen: Holzrahmenbau, Dachstühle als Komplettleistung inklusiv Dachdeckung und Klempnerarbeiten, Carports und Altbausanierung - Sie benötigen noch die Statik? Kein Problem, auf Wunsch bekommen sie die Statik von uns. Unsere Dachstühle werden mit sehr hohen Qualitätsansprüchen durch unsere Mitarbeiter nur Bauholz mit der Schnittklasse A und S. in unserer Werkstadt gefertigt. Alle sichtbar bleibenden Pfetten, Schwellen und Sparren liefern wir in Brettschichtholz aus, um der Rissbildung vorzubeugen. Das Abbinden (vorfertigen) aller Dachstühle erfolgt im hohen Vorfertigungsgrad mit Verzapfungen im Bereich der Wechsel für Fenster und Kamine oder Deckenöffnungen. 01796 Pirna Tannenweg 15 Tel.: 03501 467377 Funk: 0173 3944517 […]

Read more…