Reiseland Deutschland

Reisen - Statistisches Buereau Jena Landtag Domaenen Staatsbeamte

14.08.2014

Statistisches Büreaus in Jena

Eine in Meiningen abgehaltene Ministerialconferenz beschloß die Errichtung eines für die Ernestinischen Lande gemeinschaftlichen Statistischen Büreaus in Jena. Zum Gedächtniß seines Vaters, des Herzogs Georg, stiftete der Herzog am 100jährigen Geburtstag desselben, 4. Febr. 1861, ein Siechenhaus. In dem 1861 versammelten Landtage bildete die Domänenfrage den wichtigsten Theil der Verhandlungen. Nachdem ein in der Sitzung vom 12. März beschlossenes Ersuchen an die Staatsregierung, einen andern Specialcommissar, als den Bankdirector Staatsrath Oberländer, zu bestellen, da nur Staatsbeamte als solche zulässig seien, von der Regierung zurückgewiesen worden war, gestattete der Landtag zwar dessen Zulassung unter fortwährender Anwesenheit eines verantwortlichen Mitgliedes des Ministeriums, beschloß aber zur Sache selbst gegen die Gültigkeit des Domänengesetzes vom 3. Juni 1854 sich feierlich zu verwahren und die Staatsregierung zu ersuchen auf Grund des Gesetzes vom 23. Mai 1849 und mit Bezugnahme auf das Finanzgesetz vom 27. April 1831 eine das Land beruhigende Gesetzesvorlage an den Landtag gelangen zu lassen; der Landtag wolle die Einlassung und die Erklärung auf die Einzelheiten des Domänenverzeichnisses nebst Unterlagen ausdrücklich für eine eventuelle, den vorbemerkten Protest und Antrag nicht beeinträchtigende angesehen wissen u., indem er eventuell auf Grund des Ausschußberichts die Specialprüfung vornähme, schon jetzt den Antrag auf Einholung der schiedsrichterlichen Entscheidung über alle einzelnen, nicht zur Vereinbarung gelangenden Landesansprüche stellen. Der Landtag wählte das Oberappellationsgericht in Dresden zum Schiedsgericht und nahm in der Klagschrift alle Theile des Domänenvermögens, einige unerhebliche Stücke ausgenommen, für das Land in Anspruch. Doch wurde dieses Anrufen des Schiedsgerichts vom Landtag nur als eventuell bezeichnet, da er dasselbe zur Zeit nicht für zuständig erachtete, weil er das Domänengesetz nicht als rechtsgültig betrachtete. Vor seiner Vertagung (23. April) stellte der Landtag noch das Begehren an die Regierung die Verordnungen über die Presse und das Vereinswesen aufzuheben und dagegen eine liberale Vorlage hierüber an den Landtag zu bringen.

Quelle:
Pierer's Universal-Lexikon
Band 14
Altenburg 1862
www.zeno.org

weiterlesen =>

Werbung + Reise Links + Andere Informationen

Unterrichtsgebühren unseres Sprachstudios .

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Einzeltraining für Erwachsene: 12,50 € bis 20,00 € pro Unterrichtsstunde (45 Minuten), abhängig von der gebuchten Stundenzahl für den Sprachkurs (je mehr, desto günstiger) und vom Spezialisierungsgrad, einschließlich Lehrmaterial. In der Regel werden 10, 20 oder 30 Doppelstunden (je 90 Minuten) vereinbart. Einzelnachhilfe für Schüler und Auszubildende in Fremdsprachen und anderen Fächern: 11,00 € bis 20,00 € pro Unterrichtsstunde (45 Minuten), abhängig von der gebuchten Stundenzahl (je mehr, desto günstiger). Deutsch- und Englisch-Gruppenunterricht im Grundkurs und Aufbaukurs: 6,00 € pro Unterrichtsstunde (45 Minuten) und Teilnehmer. Firmenkurse: Lehrgangsgebühr ist verhandelbar und hängt vom Gesamtaufwand ab; in der Regel zwischen 20,00 € und 40,00 € pro Unterrichtsstunde (45 Minuten), einschließlich Lehrmaterial. Wir berechnen keine Anmeldegebühren! […]

Read more…

Sprachkurse als fremdsprachiges Bewerbungstraining in Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Tschechisch, Polnisch, Arabisch ....

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Immer mehr deutsche und internationale Wirtschaftsunternehmen und Institutionen betrachten sichere, anwendungsbereite Fremdsprachenkenntnisse ihrer Mitarbeiter - insbesondere auf dem Gebiet der englischen Sprache - als eine wesentliche Schlüsselqualifikation, ähnlich wie einen Führerschein und Computerkenntnisse. In vielen Fällen machen sie ihre Personalentscheidungen nicht nur von soliden Fachkenntnissen der Bewerber abhängig, sondern auch von deren sprachlichen Kompetenzen. Aus diesem Grund werden in zahlreichen deutschen Firmen mit Auslandskontakten und natürlich in fast allen internationalen Unternehmen Bewerbungs- bzw. Vorstellungsgespräche in englischer Sprache (oder in einer anderen Fremdsprache, die gefordert wird) geführt und teilweise unmittelbar mit Sprachtests verbunden. Formgerechte, aussagekräftige Bewerbungsunterlagen und eine überzeugende sprachliche Leistung bei einem Vorstellungsgespräch können die Erfolgschancen des Bewerbers erheblich steigern. […]

Read more…

Individuellen Einzelunterricht auf allen Niveaustufen für bessere Leistungen in der Schule, bei der Ausbildung, beim Studium und im Beruf!.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Englisch-Nachhilfe für Erwachsene aller Altersgruppen für Beruf, Alltag, Urlaub und persönliche Weiterbildung. Objektive Einstufung des aktuellen Kenntnisstandes der Schüler zu Beginn der Englisch-Nachhilfe und Analyse der Ursachen der Lernprobleme und Wissenslücken. Entwicklung individueller Unterrichtskonzepte und Lehrpläne, abhängig vom aktuellen Leistungsstand des Schülers und der Zielstellung der Englisch-Nachhilfe. Individuelle, bedarfsabhängige Stundenzahlen für die Englisch-Nachhilfe und flexible zeitliche Planung der Nachhilfe. Bei Bedarf Englisch-Nachhilfe als Privatunterricht beim Schüler zu Hause in allen Stadtteilen Dresdens und ggf. auch in der Umgebung, z.B. Radebeul, Coswig, Weinböhla, Meißen, Heidenau, Pirna, Pillnitz, Freital, Bannewitz, Dippoldiswalde, Moritzburg, Radeberg ... […]

Read more…

Englischkurse im individuellen Einzelunterricht bei qualifizierten Lehrkräften.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Englischkurse auf Wunsch bei Muttersprachlern, ab 15,00 € pro Unterrichtseinheit (= 45 Minuten) für Erwachsene und Schüler sowie Englisch-Gruppenunterricht für Erwachsene in Kleinstgruppen für 7,00 € pro 45 Minuten, inklusive umfangreiches Lehrmaterial. Unsere Sprachschule in Berlin Mitte berechnet keine Anmeldegebühren. Der Englischkurs kann sowohl in den hellen, zweckmäßig ausgestatteten Schulungsräumen unserer Sprachschule in Berlin-Mitte als auch beim Lernenden zu Hause oder im Büro stattfinden - in ganz Berlin, Potsdam und Umgebung. Eine berufsbezogene oder fachspezifische Ausrichtung der Englisch-Sprachausbildung ist möglich, z.B. Englischkurse für Techniker (lessons in technical English), Ingenieure (English lessons for engineers), Informatiker, Manager, Naturwissenschaftler (z.B. Physiker, Chemiker, Biologen, Pharmakologen ... English lessons for scientists), Geisteswissenschafter, Juristen und Mediziner (lessons in medical English) ..., wobei in den meisten Fällen eine sinnvolle Verknüpfung von allgemeinsprachlichen und fachbezogenen Komponenten zu empfehlen ist. […]

Read more…

Grundkurse bzw Anfängerkurse (Kompetenzstufe A1 bis A 2) an unseren Sprachschulen in Dresden und ganz Sachsen.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Diese Anfängerkurse vermitteln die sprachlichen Grundlagen in Wort und Schrift, z.B. Grundwortschatz zu Alltagsthemen und wesentliche Grammatik, z.B. Satzbauregeln und Gebrauch der Pronomen, Deklinationen und Konjunktionen, Fragewörter, wichtigste Zeitformen, Präpositionen, Zahlen- und Datumsangaben, Wochentage, Monatsnamen, Buchstabieren in der Fremdsprache, Angaben zur eigenen Person und Familie, Hobbys, Interessen, Speisen, Getränke, Tagesablauf, Wohnung, Einrichtungs- und Haushaltgegenstände, Heimatstadt, fremde Länder, Beschreibung von Gegenständen, Personen und Situationen ... sowie Phonetik (Ausspracheregeln) in der jeweiligen Fremdsprache. Grundfertigkeiten im freien Sprechen, verstehenden Hören, Lesen und Schreiben in der Fremdsprache werden entwickelt und systematisch trainiert. Unsere Grundkurse schaffen auch eine Basis für eine weiterführende Fremdsprachenausbildung. […]

Read more…

Nachhilfeunterricht in Form von Einzelnachhilfe für Schüler, Auszubildende und Studenten in Dresden-Neustadt und Dresden-Striesen.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Der Fremdsprachenunterricht an unserer Sprachschule beschränkt sich nicht nur auf die Vermittlung von Sprachkenntnissen und kommunikativen Fertigkeiten, sondern die Sprachkurse beinhalten auch grundlegende landeskundliche Kenntnisse über das Zielsprachland, z.B. dessen Geschichte, Kultur, Traditionen, Bräuche und Mentalität der Einwohner. Grundkenntnisse in der Landeskunde sind auch notwendig, um den Gebrauch und die Entwicklung der Fremdsprache besser zu verstehen und die Sprache in den vielfältigsten Situationen richtig anwenden zu können. Privatunterricht in nahezu allen Sprachen bei Ihnen zu Hause oder im Büro, auch in Dresden-Mitte, Dresden-West und Dresden-Süd sowie außerhalb Dresdens, z.B. individuelle Sprachkurse in Radebeul, Meißen, Coswig, Weinböhla, Heidenau, Pirna, Bannewitz, Dippoldiswalde, Freital, Radeberg ... […]

Read more…

Einzelunterricht in fast allen Sprachen für Erwachsene bzw. für Nachwuchs wie auch junge Menschen, einbegriffen umfangreiches Lehrmaterialien - unter Ausschluss von sonstige Ausgaben!.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Sprachkurse in Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Türkisch, Arabisch, Griechisch, Latein, Russisch, Polnisch, Tschechisch, Bulgarisch, Rumänisch, Ungarisch, Dänisch, Schwedisch, deutscher Sprache als Fremdsprache (DaF bzw. Deutsch für Ausländer) des Weiteren eine Menge alternative Sprachlehrgänge im Einzel- wie auch Gruppenunterricht an unseren Sprachenschulen in Elbflorenz sowie bei dem Beteiligter zuhause, im Büro, im Betrieb. Umgangssprache - Fachterminologie - Grundkurse für Nichtfachmann - Aufbaukurse für Mittelstufe - Sprachworkshops für Fortgeschrittene - Wiederholungslehrgänge - Dialog - Kommunikationstraining in Vokabel wie auch Schrift - Vermittlung idiomatischer Redewendungen - praxisorientiertes Syntaxtraining - Gesprächs- und Interviewführung - persönliche wie auch professionelle Korrespondenz - Telefonkommunikation - Geschäftskommunikation außerdem Schreiben von Geschäftsbriefen - Verhandlungssprache - Konferenzsprache - Firmenpräsentationen - Hör- ebenso wie Sprechtraining - Vermittlung von Übersetzungstechniken ... […]

Read more…

Ach, Sie brauchen keine Angst zu haben.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

wir sind da drin zu dritt gefahren und ganz bequem. Da laufen die Bilder ab wie gewohnt und selbst ein einfallsreicher Kameramann wie Richard Angst findet nur ein paarmal Perspektiven, die diesen Film etwas auffrischen. Sonst aber bleibt der bekannte Ambesser-Filmeindruck zurück: freundlich, aber fad. Warum sich zwischen Rühmann und seine Rolle eine Art Gazevorhang senkt, der den Charakter des Schwejk unscharf werden lässt, ist schwer zu erklären. Aber Rühmann findet den Ton nicht. Doch die Produzenten wollten, dass Rühmann diesen Schwejk spielt. Es gelingt ihm nicht, mit der Rolle eins zu werden. So wird der ganze Film eher zu einer matten Veranstaltung, weil auch das anrührend Menschliche, das sich bei der Lektüre von Haseks Text einstellt, nicht recht gelingen will. Man sieht und hört Rühmann, aber nicht den Schwejk. Rühmanns Schwejk ist eine Kunstfigur, kein beemisches Original. Dann fördert die Regie von Axel der auch die Zwischentexte spricht nicht gerade die Lust am Filmischen. Es wird eher breit und ein wenig uninspiriert erzählt. Lediglich Ernst Stankovski kann als der geplagte Oberleutnant, der den Krieg am liebsten verbummeln würde und mit Frauenzimmern die Tage und Nächte verbringt, dem Film noch einen Tupfer mitgeben. Wenn er seinem Freund Gustav gegenüber die Erzählung als Wirklichkeit enthüllenden Traum bezeichnete, hinter dem die gewöhnliche Vorstellungkraft zurückbleibe, gleichzeitig jedoch die vollständige Identität zwischen dem Verwandelten und sich selber leugnete, dann läßt sich daraus ableiten, daß er in der Verwandlung in nächtlicher Angst gewisse noch verborgene Entwicklungslinien bestehender psychischer Konstellationen in die Zukunft projizierte: Als stiller, mit seinem ganzen Vermögen haftender Teilhaber einer in Familienbesitz befindlichen Asbestfabrik befürchtete er offenbar, an die Stelle seines Vaters treten zu müssen, falls sich dessen schlechter Gesundheitszustand weiter verschlimmere und der seit langem sichtbar werdende geschäftliche Rückschritt sich weiter beschleunige. Es ist wie ein prophetischer Vorgriff auf den Aufbruch des Kolumbus ins westliche Weltmeer, wenn Rinaldo den ihn begleitenden Teufel Astarotte fragt, ob bisher noch niemand gewagt habe, die Säulen des Herkules zu überschreiten, und erfährt, grundlose Angst habe dies bisher verhindert. […]

Read more…

Es bedarf wohl keiner Erwähnung,.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

daß dieser Wald, ebenso wie die schon durchlaufene Küstenstrecke noch einen ganz jungfräulichen, von keines Menschen Fuß betretenen Boden zeigte. Doch fielen Pencroff Spuren wilder Thiere, die unlängst hier durchgekommen sein mußten, in's Auge, ohne daß er die Art derselben bezeichnen konnte. Einige derselben gehörten Harbert's Ansicht nach gewiß ganz furchtbaren Bestien an, mit denen man wohl noch zu thun bekommen würde; nirgends aber fand man einen Axthieb an einem Baume, Reste eines verlöschten Feuers oder den Abdruck von Schritten. Letzterer Umstand war vielleicht als ein Glück anzusehen, da es zweifelhaft blieb, ob auf diesem Stück Erde mitten im Pacifischen Oceane die Gegenwart von Menschen mehr zu wünschen oder zu fürchten sei. Die Bestie beschrieben die Zeitgenossen, erschuf nach langjährigen Experimenten mit Alchemie und der Kreation von Bestien wie den Rakghouls einen Talisman, der nach dem Tod seines Körpers seinen Geist aufnahm und ihm so die Chance auf ewiges Leben bot. Auf dem Planeten Jebble nahm Muur dann die Jedi-Meisterin Celeste Morne in Besitz, die jedoch mit Hilfe Zayne Carrick die Gefahr durch den alten Sith-Lord erkannte und sich von diesem in einen Stasis-Kerker einschließen ließ. Die folgenden 4000 Jahren verbrachten Celeste Morne und Karness Muur im ständigen geistigen Kampf um die Herrschaft über den Körper der Jedi und wurden erst kurz nach Ergehen der Order 66 von Darth Vader aus ihrem Gefängnis befreit. Am 31. Mai 1836 warf die HMS Beagle bei Simons Town in der Simons Bay die Anker. Darwin eilte auf dem Landweg nach Kapstadt, wo er sich mit John Herschel traf. Am 29. Juni querte die HMS Beagle den Südlichen Wendekreis. Auf St. Helena untersuchte er die Geologie der Insel und auf Ascension bestieg er den 859 Meter hohen Vulkan Green Mountain. Das heimatliche England rückte näher, doch am 23. Juni entschied sich Kapitän FitzRoy, noch einmal nach Salvador da Bahia an der Küste von Südamerika zurückzukehren, um fehlerhafte Messungen auszuschließen. Am 17. August 1836 ging die HMS Beagle endgültig auf Heimatkurs. Nochmals wurde Praia angesteuert und ein Zwischenstopp bei der Azoren-Insel Terceira eingelegt. Am 2. Oktober gegen 9 Uhr morgens lief das Schiff in den englischen Hafen Falmouth ein. Darwin machte sich sofort auf den Weg zu seiner Familie in Shrewsbury. […]

Read more…

Sehnsucht.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Und als ich aus dem liebebangen, dem Kindertraum emporgeschreckt, hieltest du meine Hand umfangen und hast mit Küssen sie bedeckt. Ich hab im Blick dir lodern sehen der Sehnsucht zwingende Gewalt - ich sah die Fieberschauer gehen durh deine trotzige Gestalt. Sehnsucht, das bessere zeigt unsere Abbildung, Goethe bewahrte pietätvoll ein weiteres Dokument auf, das für das Verständnis des bei Seekatz in Auftrag gegebenen Bildes wichtig ist: jene Aufzeichnungen des Vaters Johann Caspar Goethe über seine Italienische Reise, die ihn, den Vater, im Jahre 1740 von Venedig nach Rom und Neapel und auf dem Rückweg nach Mailand, jedoch nicht nach Groß-Griechenland geführt hatte. An diesem Reisebericht hat der Herr Geheimrat, wie Goethe in Dichtung und Wahrheit erzählt, noch Jahre nach der Heimkehr gearbeitet und gefeilt. Auch pflegte der Vater gar oft im Familienkreise von seinen Reiseerlebnissen zu plaudern. Nun das Merkwürdige: Goethes Vater schrieb seinen Reisebericht in italienischer Sprache. Als Viaggio in Italiawurde das Manuskript erst im Goethejahr 1932 mit italienischer Förderung publiziert. Man nimmt die italienische Sprache des Manuskripts gewöhnlich als Marotte, so kürzlich noch L. Schudt in seinem schönen Buche über Italienreisen im 17. und 18. Jahrhundert. Aber sollte nicht der Wunsch maßgebend gewesen sein, durch die musikalische Sprache des Reiselandes unmittelbarer in dessen Wrelt zu versetzen, als dies mit deutscher Zunge möglich war? So hat auch Goethe selbst im Alter beim Neubau des Weimarer Schlosses die Unterhaltung mit italienischen Kunsthandwerkern gesucht, um im italienischen Gespräch die Atmosphäre des Landes seiner Sehnsucht aufleben zu lassen. Dieses Gedicht von Goethe ist zum klassischen Ausdruck der deutschen Italien-Sehnsucht geworden: Ich zöge gern mit Herz und Hand Das flüchtge Schiff zurück zum Strand; Das Schiff zieht in die Ferne Doch meine Sehnsucht treibt es nur,Es flieht schon weit vom Land. Das Schiff zieht in die Ferne Ich weiß nicht, bringt ihn wiederumEin guter Wind mir her? Was baut ich auch, ein töricht Kind,Auf Häuser, die entführt der Wind! Das Schiff zieht in die Ferne Nun wein ich mir die Wangen blaßUnd meine Augen blind. Mein Liebster steuert südenwärts,Die Flut empfindet nicht den Schmerz; Das Schiff zieht in die Ferne Er führt so kräftgen RuderschlagUnd jeder trifft mein Herz. Schlag er das Meer nur immerhin,Das treulos ist und falsch von Sinn! Das Schiff zieht in die Ferne Doch warum schlägt er auch dies Herz,Das nichts geliebt als ihn? […]

Read more…

Geister aus der Nacht.

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Und zauberhafter zeigt sich das Gartens bunte Pracht, und höher wächst das Staunen ob Faustus Wundermacht. Jetzt lockt sogar vom Kirschbaum die Feige, saftig weich; und Datteln trägt der Birnbaum, wenn Faustus winkt, sogleich. Weh, wer vom Pfad des Schönen ablenkt und irre geht, zur Unnatur sich wendend, sich selber nicht versteht. Wer Gaukelei für Kunst hält, und Trug für Wahrheit schätzt, und auf der Thoren Beifall Vertrauen gläubig setzt. Um Seelen zu verderben und sie dem Licht entziehn? Es wohnt im Menschenherzen oft solch ein böser Geist. Das zugrunde liegende magische Denken vertraut auf magischen Handlungen, Fetischen und Worten innewohnende eigenständig wirkende Kraft, die sich Gegenständen, Ereignissen oder Lebewesen zuordnen lässt und auf geistige Mächte wie Dämonen oder Gottheiten einwirkt. Misserfolge werden einem Gegenzauber oder der Missachtung magischer Rituale zugeschrieben. Ebenfalls Bestandteil magischen Denkens ist die Mantik, also die Vorstellung, es sei möglich, durch magische Rituale Einblick in die Zukunftsentwicklung zu gewinnen und diese zu beeinflussen. Magie ist ein Merkmal von Stammesreligionen, aber keineswegs auf diese beschränkt. Religionen haben einzelne magische Versatzstücke, wie zum Beispiel Beschwörungsformeln übernommen. Im altorientalischen und hellenistischen Kulturkreis ist Magie weit verbreitet. Obwohl die Magie von den abrahamitischen Religionen, dem Judentum, den christlichen Kirchen und den verschiedenen Richtungen des Islam unter Berufung auf Tanach, Bibel bzw. Koran grundsätzlich abgelehnt und als Aberglaube verurteilt wird, bedeutete dies allen Unterdrückungsversuchen zum Trotz keineswegs ein Ende der magischen Praxis in den betreffenden Kulturkreisen. Schloss Kuckuckstein in Liebstadt liegt malerisch auf einem Felsvorsprung über dem Flusstal der Seidewitz. Die Anlage wurde 1410 erstmals urkundlich erwähnt. Seine Geschichte reicht aber vermutlich bis ins Ende des ersten Jahrtausends zurück. Der Überlieferung nach soll die Burg bereits unter Heinrich I. von 930 bis 940 als Grenzfeste erbaut worden sein. Über 200 Jahre befand sich das Schloss im Besitz der Familie von Bünau. Später gehörte es der Familie von Carlowitz und wurde im Zeitgeist der Romantik historisierend neu ausgestaltet und zum geselligen und geistigen Zentrum der Region. Novalis war als Freund der Familie hier zu Gast, später Napoleon. Im frühen 19. Jahrhundert wurde das Schloss ein Treffpunkt für Freimaurer noch heute findet man im Museum interessante Relikte aus dieser Zeit. In der gesamten DDR wurde es durch die Fernsehsendung Zauber auf Schloss Kuckuckstein berühmt. Schloss Kuckuckstein gilt heute als seltenes Baudenkmal der frühen Neugotik und der Frühromantik. Die historische Parkanlage, die derzeit wieder aufersteht, lädt zu verträumten Spaziergängen und zur Erkundung eines der wenigen verbliebenen sächsischen Hanggärten ein. […]

Read more…

Wer wird mein Aufseher sein? .

Posted by Admin on Mai 29. 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Nicht Aufseher, sondern Beschützer, Chodih. Ich gebe einen Karuhja an deine Seite. Also einen Vorleser, einen Geistlichen! Das war mir lieb und recht. Wo ist er? fragte ich. Hier im Hause wohnt er bei mir. Ich werde ihn dir senden. Er trat in das Innere des Gebäudes, und bald darauf kam ein Mann heraus, der in den mittleren Jahren stand. Er trug zwar die gewöhnliche Kleidung dieser Gegend, aber in seinem Wesen hatte er etwas an sich, was auf seinen Beruf schließen ließ. Er grüßte mich sehr höflich und fragte nach meinem Begehr. Du sollst mich auf meinen Wegen begleiten! sagte ich. Ja, Herr. Der Heimdall will es so. Ich wünsche vor allen Dingen, mir Lizan anzusehen. Willst du mich führen? Ich weiß nicht, ob ich darf, Chodih. Wir erwarten jeden Augenblick die Nachricht von dem Eintreffen der Berwarikurden, welche kommen werden, um euch und ihren Bey zu befreien. Ich habe versprochen, Lizan nicht ohne den Willen des Heimdall zu verlassen. Im Erdreich und vor Sonne geschützt bleiben sie über viele Jahrzehnte hinweg lebensfähig. Im faulenden, nicht geöffneten Kadaver gehen die Keime bei warmer Witterung bereits nach zwei bis drei Tagen zugrunde. Im Mittelalter wurden bei kriegerischen Auseinandersetzungen verseuchte Tierkadaver über Burgmauern geworfen, um die gegnerische Bevölkerung zu infizieren. Auch von Condé, Philippeville, Maubeuge u. Ostende aus machten die Franzosen Ausfälle, der von Antwerpen am 17. März wurde abgewiesen. Am 12. März traf Thielmann mit 7000 Mann sächsischer Landwehr in Brüssel ein u. verstärkte so das 3. Armeecorps bis auf 19,500 Mann. Borstell u. der Herzog von Weimar konnte nun, die Streifcorps mitgerechnet, über 28,000 Mann verfügen. Mit diesen wollte er Maubeuge überfallen, berannte diesen Platz den 21. März, nahm das dortige verschanzte Lager u. beschoß die Stadt, verwandelte aber später die Belagerung in eine Blockade. Maison benutzte aber seine Abwesenheit, um aus Lille einen Ausfall gegen Courtray zu machen, während Carnot von Antwerpen Truppen nach Gent entsendete. Dort vereinigten sich beide Garnisonen zu einem Corps von 13,000 Mann mit 36 Kanonen. Thielmann besetzte, um Maison den Rückzug abzuschneiden, Courtray mit 5000 Mann, kehrte aber am 27. März vor der Übermacht der Franzosen nach Tournayzurück, um von Oudenaarde Verstärkungen an sich zu ziehen. Um einem etwaigen Angriff Maisons auf Brüssel vorzubeugen, sammelte der Herzog von Weimar am 30. März bei Alost 7000 Mann u. 30 Kanonen, wozu noch 3000 Mann unter Wallmoden kamen, welcher unter den Befehlen des Kronprinzen von Schweden bei Löwen stand, u. wollte mit diesem Corps Maison in der Front angreifen, während Thielmann mit 9000 Mann denselben in der Flanke von Oudenaarde aus bedrohen sollte. Maison wollte aber nicht nach Brüssel vorrücken, sondern trat am 30. März den Rückzug von Gent nach Courtray an. Hier traf er am 31. mit Thielmann zusammen, welcher sich mit ihm in ein Gefecht einließ, welches er erst am Abend abbrechen konnte u. worin er 600 Mann verlor. […]

Read more…


Unterwegs in Sachsen + Umgebung

Hotel + Pension - reisen + lernen

Tourismus-Info - Ferienwohnungen

Restaurant - essen + trinken

Magazin-Portal-Seiten-Werbung



www.7sky.de
Fotos von pischty.hufnagel